Transferpreis Handwerk und Wissenschaft 2011

25.000 Euro Preisgeld für eine gelungene Zusammenarbeit zwischen Handwerkern und Wissenschaftlern können Teilnehmer beim „Transferpreis Handwerk – Wissenschaft“ gewinnen.

© Prof.-Adalbert-Seifriz-Preis
file_download Downloads zu diesem Artikel

handwerk magazin schreibt die auch als Prof.-Adalbert-Seifriz-Preis bekannte Auszeichnung 2011 erneut gemeinsam mit der Steinbeis-Stiftung und der Signal Iduna Gruppe Versicherungen und Finanzen aus.  Unterstützt wird der bundesweite Wettbewerb vom Zentralverband des Deutschen Handwerks.
Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 10. Juni 2011.  

Wofür wird der Preis vergeben?
Für erfolgreiche Kooperationsprojekte zwischen Handwerkern und Wissenschaftlern. ­Preisträger sind beide Kooperationspartner. Ihre Zusammenarbeit kann sich auf Entwicklung von Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen beziehen.


Wer kann sich um den Preis bewerben?
Handwerker und Wissenschaftler, die beide an einem Projekt substanziell beteiligt sind. Ihr Teamprojekt muss zu einem abgeschlossenen Ergebnis gekommen sein und erste Erfolge am Markt aufweisen.


Was winkt als Preis?
Insgesamt steht ein Preisgeld von 25000 Euro zur Verfügung. Die Gewinnerteams werden mit einem anteiligen Preisgeld, einer Plastik und einer Urkunde prämiert.


Wie werden die Preisträger ermittelt?
Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury aus Handwerk, Wissenschaft und Transferförderung unter Vorsitz von Professor Johann Löhn, Präsident der Steinbeis-Hochschule Berlin. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Welche Unterlagen sind erforderlich?
Die Bewerbung erfolgt durch den vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogen, nach Möglichkeit mit Fotos und ergänzenden Unterlagen. Der Bewerbungsbogen kann am PC ausgefüllt und dann ausgedruckt werden.


Wann ist Einsendeschluss?
Schicken Sie Ihre Bewerbung bis zum Freitag,
10. Juni 2011 (Datum des Poststempels), an die auf dem Bewerbungsbogen angegebene Adresse:
Verein Technologietransfer Handwerk,
Baden-Württembergischer Handwerkstag,
Heilbronner Straße 43, 70191 Stuttgart
Telefon: 0711 – 263709-108