- Einarbeitungstipps So geben Sie Ihren Azubis die beste Starthilfe

Die ersten Tage und Wochen sind entscheidend für das Verhältnis eines neuen Lehrlings zum Betrieb und den Mitarbeitern. Für einen guten ersten Eindruck können Sie einiges tun. handwerk magazin hat Tipps zusammengestellt, damit Sie und Ihr Azubi einen perfekten Ausbildungsstart hinlegen.

– Einarbeitungstipps

So geben Sie Ihren Azubis die beste Starthilfe

1. Tag. Ein paar nette Worte zur Begrüßung, am besten vom Chef vor versammelter Mannschaft, zeigen Akzeptanz und helfen dem gegenseitigen Kennenlernen. Geben Sie dem neuen Lehrling alle praktischen Informationen zu Arbeitszeit, Urlaubsregelung, Vergütung etc. Zeigen Sie ihm Pausenräume, den Arbeitsplatz sowie die Arbeitsabläufe und stellen Sie ihm die Mitarbeiter vor.

1. Woche. Nehmen Sie sich Zeit, unterhalten Sie sich vor allem anfangs ungestört mit dem neuen Azubi, klären Sie offene Fragen. Zeigen Sie ihm, mit wem er zusammen arbeiten wird und was genau sein Arbeitsgebiet ist. Der Lehrling muss auch über die geltenden Sicherheitsbestimmungen im Betrieb informiert werden (Unfallverhütungsvorschriften, Schutzkleidung). Jugendliche müssen sich oftmals nach der Schulzeit erst in den Arbeitsprozess eingewöhnen. Da heißt es Geduld haben, betriebliche Abläufe ausführlich und mehrmals erklären und die einzelnen Arbeitsanweisungen exakt formulieren.

1. Monat. Innerhalb der ersten Wochen merkt man schnell, wo die Stärken und Schwächen des Einzelnen liegen. Achten Sie auf die individuelle Leistungsfähigkeit des Lehrlings. Vermeiden Sie Über- und Unterforderung. Ein Lob bei gegebenem Anlass motiviert. Auch Feedback zu fachlichen Leistungen und konstruktive Kritik helfen dem erfolgreichen Zusammenarbeiten. Schaffen Sie Leistungsanreize. Nicht nur mit Geld, auch mit interessanter, „schöner“ Arbeit, die der Azubi gerne macht, können Sie ihn belohnen. Durch regelmäßige Gespräche mit dem Lehrling lassen sich Probleme frühzeitig erkennen und beseitigen. Das gilt natürlich auch für die Zeit nach dem ersten Monat.