Reinhard Ens: Experte für Arbeitsrecht

Zugehörige Themenseiten:
BusinessWISSEN

Reinhard Ens, Vizepräsident des Arbeitsgerichts Stuttgart a.D., hat an den Universitäten Freiburg, München und Berlin Jura studiert und sich seit seinem Zweiten Staatsexamen kontinuierlich mit dem Arbeitsrecht beschäftigt.

Reinhard Ens: Experte für Arbeitsrecht. – © Christiane Klebig

Er war zunächst als „frischgebackener“ Assessor beim Deutschen Gewerkschaftsbund im Rechtsschutz tätig und sodann nach seiner Ernennung zum Richter ab 1981 zuerst beim Arbeitsgericht Ulm bzw. ab 1982 beim Arbeitsgericht Stuttgart eingesetzt. Hier war er schließlich von 1994 bis zum Eintritt in seinen Ruhestand im Juli 2010 der stellvertretende Gerichtsleiter.

Neben seiner richterlichen Tätigkeit war er immer wieder als Referent u. a. bei der Schulung von Betriebsräten bzw. von ehrenamtlichen Richtern eingesetzt. Seit vielen Jahren ist er Dozent für das Fach „Arbeitsrecht“ für verschiedene Studiengänge der Bildungsakademie der Handwerkskammer Region Stuttgart. Nicht zuletzt der Studiengang des „Staatlich anerkannten Betriebswirts des Handwerks“ stellte und stellt für ihn eine Aufgabe dar, die er vor allem deshalb schätzt, weil die Kommunikation über Arbeitsrecht außerhalb der Schranken des Gerichts auch ihm stets Lernerfolge vermittelte und vermittelt.

Ens ist einer der Autoren des Buches „Unternehmensrecht – Zivil-, Arbeits-, Steuer-, Handwerkrecht“ der handwerksorientierten Lehr- und Lernbuchreihe „Kompetenzen zum Erfolg“ des Verlags Holzmann Medien.

In der exklusiven Webinarreihe BusinessWISSEN – Kompetenzen zum Erfolg von handwerk magazin zeichnet sich Ens für das Thema „Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz – Was das BAG dazu sagt“ verantwortlich.