Fußball-WM -

Rabattaktionen: WM-Tore werden zum Umsatzbringer im Handwerk

Rund 600.000 Brötchen hat die Bäckerei Büsch nach dem 7:1 Sieg gegen Brasilien an die Kunden verschenkt, die Kunden des VW-Autohauses Potthoff freuten sich über stolze 800 Euro Sofortrabatt. Wie die Tore der deutschen Elf den Umsatz im Handwerk angekurbelt haben.

Themenseite: Fußball-WM

„Die Samba-Rabatt-Aktion wurde von Anfang an sehr gut von unseren Kunden angenommen und hat für viele strahlende Gesichter gesorgt“, freut sich Claudia Grabiec, Marketingverantwortliche bei Potthoff, über die positive Resonanz. Erhielten die Kunden in der Vorrunde am Folgetag des Deutschlandspiels noch 50 Euro Samba-Rabatt für jedes im Spiel geschossene Tor (auch vom Gegner!), wurde der Nachlass ab dem Viertelfinale auf 100 Euro verdoppelt. Das torreiche Halbfinale gegen Brasilien hat dann am nächsten Tag den Umsatz kräftig angekurbelt: „Unsere Verkaufsberater“, so Claudia Grabiec, „haben bis in den Abend hinein Beratungsgespräche geführt, viele noch unentschlosse Kunden haben die Gelegenheit genutzt und ihren Traumwagen bei uns erworben.“

Letzte Rabattchance nach dem Finale

Da die Aktion mit dem Motto „Bares aus Brasilien“ schon jetzt Vertrieb und Kundenfrequenz positiv beeinflusst hat, führt Potthoff trotz des überraschenden Rekordrabatts vom letzten Mittwoch die Aktion zum Finale weiter. Das in der Nachspielzeit hart erkämpfte 1:0 der deutschen Elf verschafft den Kunden am heutigen Montag noch einmal einen Sofortrabatt von 100 Euro beim Kauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens.

600.000 Brötchen für sieben Tore

Bei der Bäckerei Büsch in Kamp Lintfort hat das legendäre 7:1 gegen Brasilien für einen wahren Medienhype gesorgt. "Zum Teil haben sich die Kamerateams in der Backstube regelrecht gedrängelt, ohne diesen Sieg wäre die Aktion lange nicht so erfolgreich gewesen", erklärt Geschäftsführer Dirk Jonack. Verursacht wurde der Rummel dadurch, dass Büsch für jedes in einem Deutschlandspiel geschossene Tor seinen Kunden zusätzlich zu ihrem Einkauf einmalig ein "Das-Büsch-Brötchen" geschenkt hat. Bei den 170 Filialen der Bäckerei machte das stolze 600.000 Brötchen. "Irgendwann", so Jonack, "waren wir dann ausverkauft und haben Gutscheine ausgeteilt".

Selfie mit Poldi

Trotzdem hat sich die Aktion für die Bäckerei gelohnt: Die Kundenfrequenz stieg um 30 Prozent, es gab pro Tag 40 mal so viele Klicks auf die Homepage wie sonst und es kamen viele neue Kunden in die Filialen. "Wenn nur die Hälfte davon bleibt, hat sich die Aktion richtig rentiert", ist Jonack vom Erfolg überzeugt. Für die Fußball-EM in zwei Jahren will sich das Führungsteam auf jeden Fall eine neue Aktion überlegen. Dirk Jonack hätte dafür bereits wieder eine Vermarktungsidee: "Ein Selfie von Poldi mit einem unserer Brötchen, das wäre spitze."

Sie haben sich zur Fußball-WM auch eine Aktion für Ihre Kunden einfallen lassen? Dann schreiben Sie uns doch eine Mail mit Ihren Erfahrungen an kerstin.meier@handwerk-magazin.de. Die interessantesten Beispiele veröffentlichen wir in den nächsten Tagen hier auf unserer Homepage.

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen