Anleitung Privatentnahme: Richtig vorgehen

Die meisten Unternehmer im Handwerk sind ihr eigener Chef. Übergänge vom Betriebs zum Privatvermögen sind mitunter fließend. Doch das Finanzamt und die Banken achten darauf, ob Privatentnahmen korrekt vorgenommen werden. Wenn Handwerksunternehmer beispielsweise Geld, ein Fahrzeug oder Maschinen privat brauchen, gilt es einige Regeln zu beachten, damit das Finanzamt keine Steuern nachberechnet und die Bank nicht stutzig wird. Die wichtigsten Schritte liefert handwerk magazin mit der Anleitung "Privatentnahme: Richtig vorgehen".

Nutzen: Mit der Anleitung "Privatentnahme: Richtig vorgehen" erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie bei einer Entnahme von Geld, einem Fahrzeug oder Maschinen korrekt vorgehen.

Themenfeld: Betriebssteuern, Betriebsprüfung, Betriebsmittel

Zielgruppe: Selbstständige und Unternehmer, die Übergänge vom Betriebs- zum Privatvermögen haben.

Inhalte: Mit der Anleitung "Privatentnahme: Richtig vorgehen" erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie bei einer Entnahme von Geld, einem Fahrzeug oder Maschinen korrekt aus dem Betriebsvermögen richtig vorgehen. Von "Klar trennen" über "Geld entnehmen", "Fahrzeug nutzen" und "Maschinen ausleihen" bis zu "Kontrolle behalten" werden alle Aspekte beleuchtet, die Sie bei einer Privatentnahme beachten sollten. Mit Hilfe unserer Anleitung haben Sie eine gute Grundlage, damit das Finanzamt und die Bank nicht stutzig werden.

  Download

Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen