Wirtschaft -

Pfiffige Geschäftsidee: Wurst aus dem Automaten

Bestes Grillwetter, es kommt überraschend Besuch ins Haus, aber das Fleischerfachgeschäft hat schon geschlossen. Kein Problem, wenn der Betrieb schlau ist und einen Wurstautomaten aufgestellt hat.

Die Metzgerei Johann Raab in München hat jetzt direkt vor ihrem Ladengeschäft, den ersten Fleisch- und Wurstautomaten in der Bayernmetropole aufgestellt. „Mit unserem Raabomat muss keiner auf die gewohnte regionale Handwerksqualität verzichten,“ erklärt Inhaber Johann Raab. Denn ab sofort gibt es Grillfleisch, aber auch Leberkäse und andere Würste rund um die Uhr.

Durch ein besonderes Konzept ist sichergestellt, dass die Ware frisch bleibt. Der in Deutschland gefertigte Raabomat hat ein leistungsstarkes Kühlaggregat und die UV- Schutzfolie verhindert, dass die Produkte durch Sonnenstrahlen Schaden nehmen können.

Auch andere Fleischerbetriebe wie die Landfleischerei Koch im nordhessischen Calden oder die Fleischerei Schmidt aus Blomberg setzen solche Automaten ein. Die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien mit ihren unterschiedlichen Anstoßzeiten für die Spiele könnte der Geschäftsidee zusätzlichen Auftrieb geben. Es gibt sogar schon ein Grillfleisch-Automatenverzeichnis im Internet unter www.grillfleischautomaten.de

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen