- Rating Noten von der Bank

Jede Bank oder Sparkasse hat eigene Rating-Parameter entwickelt und setzt andere Schwerpunkte. Hier kurz die wichtigsten gemeinsamen Faktoren.

– Rating

Noten von der Bank

Vermögen. Die Bank betrachtet die Eigenkapitalquote, die Kapitalbindung des Betriebsvermögens und die Fremdkapitalstruktur.

Finanzen. Hier entscheiden die Kennzahlen aus der Bilanzanalyse. Zur Finanzlage zählen der monatliche Cash-Flow, kurzfristiges Fremdkapital,
Lieferantenverbindlichkeiten sowie der finanzielle Aufwand für Personal oder Miete.

Kontoführung. Die Bank analysiert, wie oft das Handwerksunternehmen sein Geschäftskonto in den vergangenen zwölf Monaten überzogen hat. Wichtig ist auch, ob der Betrieb mit dem eingeräumten Kontokorrentrahmen auskommt.

Geschäftsbeziehung. Je länger die Bankverbindung besteht, desto besser für den Unternehmer. Die Bank bewertet das Ausfallrisiko geringer.

Qualitative Faktoren. Hier bewerten die Banken auch weiche Fakten wie die Persönlichkeit des Geschäftsführers oder Inhabers, die Unternehmensstrategie, Kundenstruktur, Marktstellung, Unternehmenssteuerung (Controlling), Finanzkommunikation sowie die Frage nach einer sicheren und bereits transparenten Nachfolgeregelung.