- Haftung In Regress nehmen

Anders als Handwerker müssen Rechtsanwälte keine bestimmte Qualität liefern. Dennoch müssen sie für Schäden, die ihr Rat verursacht, geradestehen.

– Haftung

In Regress nehmen

Pflichten. Der Anwalt haftet für die korrekte Ausführung und Beratung. Er muss Fristen beachten, auf Basis der aktuellen Gesetze, Urteile und Fachliteratur vorgehen sowie den Mandanten zutreffend über seine Chancen und Risiken informieren.

Schaden. Macht der Anwalt einen Fehler, der zum Vermögensschaden führt, haftet er dafür. Der Anwalt haftet persönlich und unbegrenzt. Eine Pflichthaftpflicht über mindestens 250000 Euro sichert ihn ab.

Verjährung. Der Regressanspruch verjährt drei Jahre, nachdem der Mandant den Fehler entdeckt hat.