iba 2015: Weltmesse für Bäcker und Konditoren

Zugehörige Themenseiten:
Messen

Die iba, führende Messe für Bäckerei und Konditorei, findet vom 12. bis 19. September in München statt. Mehr als 1200 Aussteller aus aller Welt präsentieren in München die neuesten Innovationen, Trends und technischen Entwicklungen der Branche.

Bei der iba-cup Leistungsschau messen sich die besten Bäcker der Welt. Hier das Team Deutschland mit René Krause aus Dresden. – © GHM

Mehr als 70 000 Besucher aus über 160 Ländern werden vom  12. bis 17. September 2015 auf dem Messegelände München zur iba erwartet, der Weltmesse für Bäckerei, Konditorei und Snacks. Aussteller aus aller Welt zeigen die wichtigsten Neuheiten für die Branche: von Produktionstechnik und neuen Rohstoffen bis hin zu neuartigen Verpackungen, Ladeneinrichtungen sowie Marketing- und Verkaufskonzepten.

Marktüberblick für die Branche

 „Die iba ist der Pflichttermin für Bäcker und Konditoren aller Betriebsgrößen sowie Gastronomen und Entscheider aus dem Lebensmitteleinzelhandel“, sagt Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung des Messeveranstalters GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH. „Die Messe bietet einen umfassenden Marktüberblick, zeigt Bäckern und Konditoren aktuelle und künftige Entwicklungen auf und weist der gesamten Branche den Weg für die kommenden drei Jahre.“

Maschinen und Produktionsstraßen live erleben

Die Vorbereitungen auf die Messe laufen bereits auf Hochtouren – und die Nachfrage nach Plätzen in den zwölf Messehallen ist laut Veranstalter hoch. „Wir sind sehr zufrieden mit dem momentanen Buchungsstand“, erläutert Dieter Dohr. Die Anmeldefrist läuft noch bis Sommer 2015. „Das Besondere dabei: In den Hallen sind zahlreiche Maschinen für Handwerksbetriebe und darüber hinaus vielfach komplette Produktionsstraßen aufgebaut. So erleben Fachbesucher auf der iba die Neuheiten live und in Aktion“, betont Dohr.

Schwerpunktthema: Kaffee und Snacks

Das Spektrum der auf der Messe gezeigten Produkte und Dienstleistungen reicht von Rohstoffen und Produktionstechnik über Prozessoptimierung, Verpackungslösungen und EDV- und Kassensysteme bis hin zu Außer-Haus-Verzehr, Berufskleidung sowie Laden- und Verkaufseinrichtungen. Hinzu kommen Sonderschauen und internationale Wettbewerbe sowie das iba-Forum und der iba-summit mit Vorträgen und Live-Vorführungen namhafter Experten. „Neben den Bereichen Verpackung, Hygiene und Kaffee werden Snacks ein Schwerpunktthema auf der iba sein“, sagt Dohr.

Oktoberfestzelt auf dem Messegelände

Nur zwei Tage nach Messeende startet in München das Oktoberfest. Wer nicht so lange warten möchte, für den bietet die iba von Samstag bis Mittwoch einen kleinen Vorgeschmack direkt auf dem Messegelände: Im iba-Oktoberfestzelt können Aussteller und Besucher Bier und Hendl bei Live-Musik genießen und sich in bayerisch-gemütlicher Atmosphäre mit Kollegen aus aller Welt austauschen.

Ein Tagesticket für die iba kostet bei Online-Kauf 39 Euro, vor Ort 48 Euro, ein Dauerticket für den gesamten Messezeitraum gibt es für 89 bzw. 99 Euro. Nähere Auskünfte und Anmeldeunterlagen zur iba 2015 sind erhältlich unter: www.iba.de