Walter Rohe, Gelber Retrokäfer

Zugehörige Themenseiten:
Autotest

Gebäudereiniger, testet den neuen VW Beetle. Der Handwerksunternehmer aus Münster hätte gern mehr PS unterm Hintern gehabt.

  • Bild 1 von 3
    © Rudolf Wichert
    Sauberer Eindruck: Der VW Beetle macht auf Gebäudereiniger Walter Rohe einen soliden Eindruck – ist ihm in der kleinen Motor-Variante aber zu schwach.
  • Bild 2 von 3
    © Rudolf Wichert
    Den Beetle gibt’s auch mit 200 PS.
  • Bild 3 von 3
    © handwerk magazin

Gelber Retrokäfer

Walter Rohe, Inhaber der Rohe Gebäudereinigung in Münster, hat sich schon länger auf die Testfahrt mit dem neuen Käfer gefreut. Schließlich gibt der Unternehmer aus Westfalen viel auf den Autobauer aus Wolfsburg. Der Fuhrparkt des 500-Mann-Betriebs zählt 20 Fahrzeuge. Rohes Mitarbeiter fahren zwar auch Skoda und Daihatsu, am liebsten aber VW. „Die meisten wollen einen Golf“, sagt Rohe.

Vor allem für seine weiblichen Mitarbeiter könnte er sich einen Beetle anstelle des Golfs gut vorstellen. „Das wäre mal etwas anderes“, sagt Rohe. Auch bei den Kunden wäre ihnen Aufmerksamkeit sicher. Der Beetle in sogenanntem Saturn-Yellow ist ein Hingucker. Das Gelb harmoniert blendend mit der runden Form. Dennoch kann Rohe sich nicht komplett für den Wagen begeistern. Das beginnt schon auf der Autobahn. Er ordnet sich sofort links ein, drückt aufs Gaspedal und wartet auf einen Schub. Das war vielleicht etwas zu optimistisch. Der Wagen beschleunigt nur langsam. „Der Beetle fährt sich wie ein Golf. Ansonsten passiert da aber nicht viel“.

handwerk magazin: Herr Rohe, dieser Wagen gehört für die nächsten Stunden Ihnen?

Das ist ja nur die 1,2-Liter-Variante, mit gerade einmal 105 PS. Gibt’s den nicht auch größer?

Ja, gibt es. Mit 200 PS.

Den hätte ich lieber getestet.

Brauchen Sie denn ein Auto mit viel PS unter der Haube?

Nein. Ich fahre einen Landrover Defender mit 120 PS. Eigentlich brauche ich kein schnelles Auto. Eher ein robustes. Ich hole jedes Jahr 30 Tonnen Holz aus dem Wald. Viel technischen Schnickschnack will ich auch nicht im Wagen haben. Der Defender ist mein Traumauto. Schon seit den 1990ern. In ihm steckt kein bisschen Luxus, lediglich eine Klimaanlage, keine Airbags.

Dann müsste Ihnen der Beetle im Retrolook doch ganz gut gefallen?

Das Auto sieht ganz gut aus. Allerdings finde ich es schade, dass inzwischen so viele Autobauer mit altem Design punkten wollen. Den meisten gelingt das nicht so gut. Von VW hätte ich mir eher eine Neuauflage des Busses T1 gewünscht. Den Retrobus hätte ich mir dann sofort gekauft. Altes Design hin oder her.

Schauen Sie sich die Testfahrt an!