Gebäudereiniger demonstrieren für fairen Lohn

An der ehemaligen Grenze in Hotensleben protestierten Gebäudereiniger für eine Angleichung der Löhne für ostdeutsche Beschäftigte. Die Demonstrierenden rissen eine „Lohn-Mauer“ aus Pappe nieder.

Gebäudereiniger demonstrieren für fairen Lohn

Etwa 350 Beschäftigte kamen zu der symbolischen Aktion, zur der die Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt aufgerufen hatte. 20 Jahre nach der Wiedervereinigung gebe es immer noch gravierende Unterschiede zwischen bei der Bezahlung von Gebäudereinigern: „Es kann nicht sein, dass 20 Jahre nach der Wiedervereinigung eine Gebäudereinigerin in Sachsen-Anhalt nur 6,58 Euro pro Stunde verdient und ihre Kollegin in Niedersachsen 8,15 Euro.“, sagte ein Gewerkschafter. Man fordere eine „deutsche Einheit“ bei den Löhnen und 8,7 Prozent mehr Lohn. Als „Mogelpackung“ bezeichnete die IG Bau das Angebot der Arbeitgeber von 3,0 Prozent. Die Gewerkschaft erklärte die Tarifverhandlungen für die rund 850.000 Beschäftigten laut „Süddeutscher Zeitung“ für gescheitert.

( eg )