Betrieb -

Erfindung: Tragehilfe für offene Säcke

Ist das erste Material entnommen, lässt sich ein angebrochener Sack nur noch schwer transportieren. Wer – wie üblich – oben anpackt, riskiert, dass die Verpackung noch weiter aufreißt. Und den Sack von ganz unten zu umfassen, hat auch so seine Tücken: Je nach Füllmenge, Inhalt und Stabilität der Verpackung kippen Kleber, Fugenmasse oder Zement leicht heraus. Ganz zu schweigen davon, dass ein rückenschonender Transport so nicht möglich ist. Martin Ecker, Inhaber eines Bautenschutzbetriebs in Neufahrn, war es zudem leid, angebrochene Säcke wegschmeißen zu müssen, weil das Material Feuchtigkeit zog.

Die von Ecker entwickelte und patentierte Verschluss-, Trage- und Lagerhilfe „Tragfix“ sorgt mit einem einfachen Mechanismus für Abhilfe. Erhältlich als Einzelstück für 14,90 Euro oder im Sparpaket mit 15 Stück (198 Euro), Infos unter tragfix.de.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen