Die neuen Steuertipps für Ihre Bilanz

Gute Gewinne, horrende Steuern. Da Betriebe keine politische Hilfe aus Berlin erwarten dürfen, ist die Bilanzstrategie in diesem Jahr besonders wichtig. Praktische Tipps zum Steuersparen und ein Rechner für Beraterhonorare helfen weiter.

Mit der Bilanz für das Jahr 2010 können sich Betriebe aus eigener Kraft entlasten – das neue Bilanzrecht hilft dabei. Erstmals gelten für Betriebe mit mehr als 500 000 Euro Umsatz oder 50 000 Euro Gewinn alle Instrumente zur Steuersenkung, wie etwa Abschreibungen. Unternehmer sollten diese neuen Freiheiten nach Möglichkeit voll ausschöpfen.

Wie Sie mit Investitionsabzugsbetrag, Sonderabschreibung und Kleininvestitionen am besten Steuern sparen, erklärt Ihnen handwerk magazin in der Mai-Ausgabe ab Seite 10.

Zu hohes Beraterhonorar?

Viele Handwerker ärgern sich über das saftige Honorar ihres Steuerberaters für die Bilanz. Doch wie sieht die Bandbreite bei den Honoraren aus und wann ist ein Berater wirklich zu teuer? Nutzen Sie zur Überprüfung unseren Steuerberaterhonorar-Rechner .

Mit diesem Rechner können Sie das gängige Honorar berechnen. Dazu benötigen Sie Ihre Bilanzsumme und Ihren Umsatzerlös. Für die Bilanz steht dem Steuerberater ein Honorar von 10 bis 40 Zehntel zu, also der einfache bis vierfache Honorarsatz.

Download-Tipp: Steuern sind je nach Steuerklasse – also Verwandtschaftsgrad – und nach Höhe des zufließenden Vermögens gestaffelt. Welche Steuersätze für welche Steuerklassen gelten, zeigt diese Übersicht.