Modistin Den Hut zurück ins Straßenbild bringen

Zugehörige Themenseiten:
Wo ich hin will – Träume und Ziele von Handwerkern

Mein Wunsch ist es schon lange, dass Huttragen wieder normal wird. Dass Hutträger nicht das Gefühl haben, sie wären Exoten. Wenn es nicht mehr darum geht, ob Hut ja oder nein, sondern welchen Hut, dann bringt das eine Menge Kreativität zurück.

Bea Kahl ist Modistenmeisterin
Bea Kahl ist Modistenmeisterin mit eigenem Atelier in Solingen. Sie will vor allem jüngere Menschen dazu anregen, wieder mehr Hüte zu tragen. – © Markus J. Feger

Für mich als Modistin, aber auch für die Menschen, die sich mit individuellen Hüten ausdrücken und darstellen möchten. Auf der Theaterbühne ist es üblich, den Hut als Stilmittel zu benutzen, doch im Alltag sieht man Hüte selten. Dabei gibt es doch auch praktische Vorteile: die Kopfbedeckung als Sonnen- oder Regenschutz.

Soziale Netzwerke: Wirkung von Hüten zeigen

Ich versuche ganz gezielt junge Leute anzusprechen und präsenter in den sozialen Netzwerken zu werden. Bei Instagram habe ich mir gerade eine Seite eingerichtet. Dort möchte ich Fotos zeigen, wie Hüte wirken können, mal frech, mal elegant. Ich kann mir auch kleine Videos vorstellen, Tutorials oder kurze Modenschauen. In meinem Atelier veranstalte ich Jazzkonzerte und Lesungen, bei denen sich die Besucher nebenbei ganz unverbindlich meine Hüte anschauen können. Das nimmt ihnen den Druck, etwas kaufen zu müssen, weil ich sie beraten habe. Ich denke, so können sie einfacher den Zugang zum Hut finden. Auch Workshops biete ich an, um einen eigenen Hut oder Fascinator zu kreieren. Diese Kurse werden gern von Freundinnen oder als Junggesellinnenabschied genutzt.

Zum Abiball mit Hut?

Vielleicht könnte ich damit auch mal in Schulen gehen? Mir ist aufgefallen, dass sich die jungen Leute heute zum Abiball so richtig in Schale werfen. Wo bleibt da der Hut? Wenn er sich einmal auf solchen Festen etabliert hat, dann bin ich meinem Ziel schon viel näher. Verfolgen werde ich es bestimmt bis ans Lebensende. Die schönen Hüte zurück ins Straßenbild zu bringen ist meine Herzensangelegenheit.

Steckbrief

  • Name: Bea Kahl
  • Beruf: Modistenmeisterin
  • Betrieb: Bea Kahl arbeitet freiberuflich im eigenen Anfertigungsatelier in Solingen und als angestellte Hutmacherin an der Oper Wuppertal.
  • Website: behauptungen.de