Styleguide -

Styleguide Marco Jaeger "Das bringt mir innere Lockerheit"

Welches "Business-Outfit" ist das richtige? Wichtig ist generell: Es sollte nicht nur schick sein, Sie sollten sich auch darin wohlfühlen. Der Tischler Marco Jaeger braucht "innere Lockerheit".

Themenseite: Styleguide

Vita Marco Jaeger

Nach sieben Berufsjahren als Architekt wollte sich Marco Jaeger noch einmal verändern und übernahm 2014 eine Tischlerei im thüringischen Schmalkalden. Mit seinem neuen Betrieb „Kükomo“ spezialisierte sich der 38-Jährige auf gesunde und ökologisch nachhaltige Individualmöbel: Jedes Produkt überprüft er zusammen mit einer Heilpraktikerin auf Verträglichkeit für den Kunden. Mittlerweile hat der Betrieb fünf Mitarbeiter.

Ehering

Eine Armbanduhr sucht man am Handgelenk vergebens. Dafür strahlt am Ringfinger der Ehering: Die Gedanken sind dadurch immer bei der Familie. Das gibt ein sicheres Gefühl – auch beim Kunden.

Firmenbutton

Firmenlogo Kükomo

Erstes Gesprächsthema und somit „Türöffner“ beim Kunden ist für den 38-Jährigen ein Magnetbutton am Hemdkragen.

Motiv ist der Fingerabdruck seines rechten Daumens in Holzoptik, der Individualität symbolisieren soll.

Ledertasche

Ledertasche

In der Ledertasche von Aunts and Uncles ist seit zwei Jahren „das ganze Büro drin“.

Wichtig ist für Marco Jaeger neben der Robustheit und Langlebigkeit, dass kein Kunststoff verwendet wurde und noch „sichtbare, braune Nähte“ zu sehen sind.

Dunkelbraune Lederschuhe

Lederschuhe von Marco Jaeger

Schuhe sind bei Marco Jaeger immer abhängig vom restlichen Outfit.

In den meisten Fällen trägt er Lederschuhe.

Diese bestellt er sich ganz modern online via Modomoto .

Bunte Socken

bunte Socken

Richtig spannend wird es beim Thema Socken:

Für die „innere Lockerheit“ trägt der gelernte Architekt schrille Farben wie Türkis, Lila, Gelb, Orange, Pink oder, wie hier, Knallrot.

Robuste Brillen

robuste Brillen für Marco Jaeger

Marco Jaeger hat gleich drei Brillen auf Lager: zwei schwarze und eine braune Brille.

Nach schlechten Erfahrungen mit der alten Brille, bei der die Gläser herausgebrochen waren, setzt er jetzt voll auf Robustheit und schlichten Style.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen