Finanzierung -

Crowdfinanzierung: Welche Arten es gibt

Es gibt vier Varianten der Crowdfinanzierung. Sie werden je nach Art des Rückflusses an die Geldgeber unterschieden.

Themenseite: Crowdfunding

Crowd Donation. Bei dieser einfachsten Form der Schwarmfinanzierung erhalten die Geldgeber kein Geld zurück. Faktisch spenden sie. Eingesetzt wird diese Form vor allem im sozialen Bereich.

Crowdfunding. Beim Crowdfunding erhalten die Investoren kein Geld zurück, sondern ein Produkt oder eine Dienstleistungdes Kreditnehmers. Diese Form der Schwarmfinanzierung wird daher auch als kreativer Vorverkauf bezeichnet. Daher ist sie gut fürs Handwerk geeignet.

Crowdlending. Neuerdings kommen Lending-Anbieter auf den Markt, die Unternehmen ansprechen. Investoren erhalten hier während einer festgelegten Laufzeit feste monatliche Zins- und Tilgungsraten zurück. Fürs Handwerk geeignet.

Crowdinvesting. Unterstützer werden am Unternehmenserfolg beteiligt. Während der Laufzeit und nach Kündigung des unbefristeten Beteiligungsvertrages erhalten sie Geld zurück, wobei sich die Höhe nach dem Erfolg bemisst. Nur für größere Betriebe geeignet.

Weitere Downloads zu diesem Artikel
  • Crowdfinanzierung für Handwerker (PDF, 79 kB)

    Je nach Höhe des Finanzbedarfs gibt es verschiedene Formen und Anbieter für die Crowdfinanzierung. Dabei unterscheiden sich die Portale nach angesprochenen Zielgruppen, Kreditsummen, Voraussetzungen und mehr...

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen