Anleitung BusinessWISSEN: Die eigene Wertschöpfung gezielt gestalten - Gewinnreserven erkennen und nutzen

Die Basis der Wertschöpfung ist eine erfolgreiche Organisation.

Die „Wertschöpfungsanalyse“ untersucht – vom Hauptwertschöpfungsprozess („Was sind unsere zentralen Leistungen im Rahmen unseres Kerngeschäfts?“) ausgehend – die ablauforganisatorischen Zusammenhänge und reduziert die Funktionen und Tätigkeiten auf ein notwendiges und strategisch vertretbares Mindestmaß. Diese Schlankheit der Prozesse garantiert schließlich einen einfachen und wettbewerbsfähigen Unternehmensaufbau.

Inhalt: Beim Thema Wertschöpfung gibt es zwei Ansätze: den ganzheitlichen Ansatz und den Sub-Prozesse-Ansatz. Die Präsentation erläutert dazu die wichtigsten Punkte, die es zu beachten gilt, um die eigene Wertschöpfung gezielt zu gestalten. Im Fokus stehen dabei beim ganzheitlichen Ansatz, die Mitarbeiter zu Mitunternehmern zu machen. Beim Sub-Prozesse-Ansatz wird erläutert, wie Sie Projekte richtig priorisieren und umsetzen. Zudem helfen Ihnen verschiedene Formblätter, die Anregungen in Ihrem Handwerksunternehmen praktisch anzuwenden.

Nutzen: In der Anleitung finden Sie etliche Tipps und Anregungen, wie Sie Ihre betriebliche Wertschöpfung gezielt verbessern können.

Themenfeld: Betrieb, Management, Mitarbeiter

Zielgruppe:
Handwerksunternehmer, Betriebswirte des Handwerks

  Download

Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Vertriebsberatung Rickermann

BusinessWISSEN: Die eigene Wertschöpfung gezielt gestalten - Gewinnreserven erkennen und nutzen

Wo kann ich diesen ARTIKEL einsehen bzw. erwerben?