Bissiger Preiskampf

Zahntechniker Die Umsätze stagnieren, der Preisdruck ist hoch. Trotzdem erwirtschaften größere Betriebe gute Renditen.

Themenseite: Branchen-Checks

Branche. Handwerkliche Zahntechnikerbetriebe erhalten ihre Aufträge in der Regel von Zahnärzten, haben also keinen direkten Kontakt zum Patienten. In Deutschland gibt es rund 45000 Zahnarztpraxen, ein Drittel davon verfügt über ein eigenes Zahntechniklabor. Der überwiegende Teil zahntechnischer Leistungen wird aber in den rund 8600 Handwerksbetrieben erbracht.

Der Markt für zahntechnische Leistungen ist nicht frei, sondern abhängig von der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) und den Zuschüssen der Krankenkassen zum Zahnersatz. Das verschärft den Preisdruck für die Betriebe.

Betriebsvergleich. Die Branche hat unter dem Preisdruck, der von Festzuschüssen und der Bindung der Laborpreise an die Einnahmen der gesetzlichen Krankenversicherung ausging, ihre Kosten drastisch reduziert, vor allem beim Personal. So stieg 2009, für das zuletzt Daten vorliegen, trotz mäßigen Umsatzwachstums die Umsatzrendite auf 3,9 Prozent. Kleinbetriebe mit bis 250000 Euro Umsatz erzielten eine negative Umsatzrendite von minus 7,5 Prozent, Unternehmen mit einem Umsatz bis 500000 Euro kamen auf 3,3 Prozent Rendite, die Größenklasse bis eine Million Umsatz erreichte 5,5 Prozent Rendite.


Konjunktur. Insgesamt lag der Gesamtumsatz der zahntechnischen Meisterbetriebe 2011 mit rund 2,9 Milliarden Euro lediglich um 1,1 Prozent höher als im Vorjahr. Preisbereinigt bedeutet dieses Ergebnis über das Gesamtjahr gemessen erneut eine Stagnation der Leistungsnachfrage für die Zahntechnikbranche. Dies ergab die aktuelle Konjunkturumfrage des Verbandes Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI). Die im Branchenschnitt gute Ertragslage dürfte aber auch 2012 erhalten bleiben.


Aussichten. Wie Patienten und Zahnärzte auf die neue GOZ reagieren, ist noch nicht deutlich. Für die deutschen Handwerksbetriebe wird die Konkurrenz durch ausländische Labors stärker, denn immer mehr Patienten wollen beim Zahn-ersatz sparen. Kleine Betriebe werden zunehmend Probleme bekommen, größere mit ausländischen Partnern kooperieren. (Quelle: BVR)

- reinhold.mulatz@handwerk-magazin.de

Online exklusiv

Die bisher vorgestellten Branchen-Checks finden Sie unter:
handwerk-magazin.de/branchen-check

Artikelübersicht

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen