Markt -

Betriebsberatung: So lösen Sie Ihre Probleme erfolgreich

Damit die Beratung den gewünschten Erfolg bringt, sollten Sie von Beginn an richtig vorgehen und den Betriebsberater von Kammer oder Fachverband unterstützen. Wichtig ist auch, frühzeitig den Berater einzuschalten und nicht zu warten, bis das Unternehmen in Gefahr ist.

Anrufen. Vorher auf der Homepage von Kammer oder Verband klären, wer der richtige Berater ist (Betriebswirtschaft, Recht, Technik). Problem konkret schildern, sich vorher Notizen machen. Gesprächstermin vereinbaren, am besten im Betrieb.

Erste Beratung. Für eine ungestörte Gesprächssituation sorgen, zwei bis drei Stunden Zeit einplanen. Alle nötigen Unterlagen wie Verträge, Jahresabschlüsse, Buchhaltung je nach Problemstellung bereithalten. Eventuell Steuerberater einbinden.

Beraterbericht. Nach dem ersten Gespräch schreibt der Berater einen Bericht und gibt Empfehlungen und Hausaufgaben auf. Bericht sorgfältig lesen und offene Punkte klären.

Abschlussberatung. Im zweiten oder dritten Gespräch Erfolg oder Misserfolg der Maßnahmen besprechen. Bei Bedarf eine weiterführende Beratung durch einen freien Experten planen. Sich über Fördermittel für freie Berater informieren.

Die häufigsten Beratungsthemen

1. Unternehmensführung
2. Finanzierung /Investition
3. Rechnungswesen/Kostenrechnung
4. Technik im weitesten Sinn
5. Rechts- und Versicherungsfragen
6. Nachfolgeregelung

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen