handwerk magazin Oktober-Ausgabe Angriff der Daten-Diebe, Chefs müssen schneller sein, Preis der digitalen Verfügbarkeit

Unsere neue Ausgabe ist da: interessant, nützlich, spannend, voller Ideen und informativer Artikel rund um das Handwerk und die verschiedenen Branchen. Wer immer auf dem neuesten Stand sein möchte, sollte unbedingt unsere Oktober-Ausgabe lesen.

Die neue Oktober-Ausgabe von handwerk magazin ist da: interessant, nützlich, spannend, voller Ideen und Infos.

Wer ein Unternehmen besitzt oder führt, der wünscht sich dafür den bestmöglichen Schutz. Das gilt für Gebäude und Anlagen ebenso wie für die Mitarbeiter sowie den Fuhrpark und natürlich für alle Daten. Einige Tipps, worauf Handwerker achten sollten, finden sich in der neuen Ausgabe von handwerk magazin im Oktober. Einen ersten Überblick der Themen gibt es bereits hier:

Titelthema: Achtung Räuber! So sichern Betriebe ihre Daten

Ein Hackerangriff kann heute alle treffen, auch kleinere Handwerksbetriebe. Häufig verschaffen sich die Verbrecher
über Schadprogramme Zugang zu den Firmendaten und bringen darüber im schlimmsten Fall den Betrieb zum Stillstand. Vorsicht ist daher besser als Nachsicht. Worauf Unternehmer achten müssen, lesen Sie in der Titelgeschichte ab Seite 16.

Markt & Chancen: „Wir müssen schneller und besser werden“

Joachim Pawlik ist ein ehemaliger Profifußballer beim FC St. Pauli und Gründer der Pawlik Consultants GmbH in Hamburg. Als Berater stellt er den Menschen in den Mittelpunkt von Unternehmen und beschäftigt sich mit der Frage, welche Fähigkeiten maßgeblich den Erfolg beeinflussen. In diesem Interview benennt Pawlik zielführende Strategien, um Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Mehr dazu lesen Sie im Interview ab Seite 24.

Betrieb & Management: Der Preis der digitalen Verfügbarkeit

Die Digitalisierung in der Wirtschaft und im Handwerk schafft neue Formen der Arbeitsorganisation. Für Mitarbeiter bringt dies neue Herausforderungen mit sich. Für Unternehmer heißt es, damit verantwortungsvoll umzugehen. Lesen Sie, wie Sie mit Arbeitsethik Lösungen für sich und Ihre Mitarbeiter finden, ab Seite 38.

Finanzen & Versicherungen: Richtig günstiger Fuhrparkschutz

Eine Flottenpolice aus einer Hand bringt große Kosten- und Verwaltungsvorteile. Wer zudem regelmäßig Vergleichsangebote einholt, schöpft das Sparpotenzial voll aus. Wir haben getestet: Knapp 40 Prozent Prämienersparnis ist für Handwerker möglich, wenn sie ihre Kfz-Flotte in einer Police beim günstigsten Anbieter versichern. Den aktuellen Leistungs- und Prämienvergleich finden Sie ab Seite 50.

Steuern & Recht: Mehrweg auf dem Weg

76 Kilogramm Plastikmüll pro Person und Jahr fallen in Deutschland an. Dagegen geht die Bundesregierung mit der Novellierung des Verpackungsgesetzes vor. Ab 2023 sollen Mehrwegbehälter neuer Standard für Außer-Haus-Essen werden. Das betrifft auch Fleischereien, Bäcker, Konditoren und Eishersteller, die Speisen und Getränke „to go“ anbieten. Was Chefs jetzt beachten sollten, lesen Sie ab Seite 58.

Editorial: Bitte kein Klein-Klein, sondern Anpacken

Mit dem Ende des Wählens geht nun die Zeit des Machens einher, befindet Chefredakteur Patrick Neumann in seinem Editorial. Nun ist es an den Menschen, die neuen Riesenprojekte wie Klimaschutz und Digitalisierung anzupacken. Das Handwerk kann dabei Vorreiter sein. Lesen Sie mehr:

Die Kreuzchen sind gemacht, die Stimmen ausgezählt. Wenn Sie diese Ausgabe in den Händen halten, haben die heimischen Stammtische und virtuellen Lagerfeuer intensiv die Bundestagswahl analysiert. Gewinner und Verlierer, Wählerwanderungen oder Sympathiewerte – das Ganze muss man ja schließlich aufarbeiten. Nur: Die Zeit der Trielle und Wahlarenen, sprich das Diskutieren, Lamentieren und Polemisieren, ist jetzt vorbei. Nun kommt es auf Macherinnen und Anpacker an, die mit viel Power Riesenprojekte wie Klimaschutz, Digitalisierung und Mobilitätswende anschieben. Für Polit-Klein-Klein fehlt einfach die Zeit. Nehmen wir die Mobilitätswende als Beispiel: Nur wenn wir uns alle gemeinsam der klimaneutralen Mobilität verschreiben, wird das Einhalten des 1,5-Grad-Ziels auch gelingen. Die Lehre habe ich aus der IAA Mobility gezogen, die kürzlich in München stattfand. Das Handwerk kann bei derartigen Zukunftsthemen Treiber und Vorreiter, aber auch Mittler und Kundenberater sein. Nachhaltigkeit und Handwerk? Das passt! Oder welcher Wirtschaftszweig denkt sonst so in Generationen, wie Sie es traditionell tun?

Doch auch in Sachen Digitalisierung gibt es eine Menge Nachholbedarf, das hat die Coronapandemie leider schmerzhaft gezeigt. Ganz oben im Kanzleramt, aber auch weiter unten in jedem einzelnen Betrieb. Erschreckend, wie skrupellos Cyber-Kriminelle unserem Titelstory-Protagonisten die virtuelle Pistole auf die Brust setzen konnten – und wie schamlos sie die Notlage des Unternehmers ausnutzten. Krypto-Währung gegen Daten, so lautete das perfide Geschäftsmodell der Daten-Diebe. Gut, wenn man dann einen Neun-Schritte-Notfallplan zur Hand hat, den Sie auf Seite 20 finden. Ganz wichtig: Klären Sie bitte Ihre Teams auf und sensibilisieren Sie sie für diese Angriffe.

Lust auf mehr „handwerk magazin“ bekommen? Sie sind noch kein Abonnent? Dann nutzen Sie doch unsere Kennenlern-Aktion und bestellen Sie hier zwei Gratishefte.

Oder schauen Sie direkt in unserem Abo-Shop vorbei: www.handwerk-magazin.de/abo

Das handwerk magazin gibt es auch als digitales Magazin für Smartphones und Tablets.