Mitarbeiter -

Udo-Herrmann-Kolumne, 12. Folge Zwischen Kunden und Mitarbeitern: So meistern Sie den Chef-Spagat

In seiner Kolumne "Endlich alles im Lot! Mehr Freiraum und Erfolg durch bessere Organisation" gibt der Erfolgstrainer für Handwerksbetriebe, Udo Herrmann, monatlich Tipps, wie Sie Ihren Betrieb besser organisieren können. In der zwölften Folge rät der Schreinermeister, auf welche veränderten Mitarbeiterwünsche und neuen Kundenerwartungen Sie mit Ihrem Unternehmen eingehen sollten.

Themenseite: Endlich alles im Lot! Mehr Freiraum und Erfolg durch bessere Organisation – Kolumne von Udo Herrmann

In den letzten Jahren sind die Erwartungen der Kunden an einen Handwerksbetrieb enorm gestiegen. Nicht nur eine perfekte Ausführungsqualität, sondern auch die Qualität der Kommunikation, eine hohe Geschwindigkeit von Aufmaß bis Zusatzleistung, das gute Auftreten des Teams werden von unseren Kunden vorausgesetzt.

Von Amazon verwöhnt: Kunden erwarten mehr von Handwerkern

Die heranwachsende Kundengeneration ist von Amazon und Co einen bequemen Einkauf gewohnt. In der Regel stehen schon am nächsten Tag die Paketdienste mit den gewünschten Artikeln vor der Tür. Deshalb wird es immer schwieriger zu erklären sein, dass man auf Türen, Möbel, die Badsanierung oder eine Fassadengestaltung mehrere Wochen oder gar Monate warten soll.

Zahlreiche Startups sind mit Plattformen im Netz unterwegs und setzen an den Wünschen der Kunden an, die bisher vom Handwerk vernachlässigt oder unzureichend beworben worden sind. Ein Anbieter für individuelle Möbel verspricht auf seiner Webseite jeden Preis eines Handwerkers zu unterbieten. „Laden Sie per JPG oder PDF einfach das Angebot Ihres Tischlers hoch – Sie erhalten innerhalb von zwei Tagen von uns einen besseren Preis.“

Kundenwünsche: Schnelligkeit, Freundlichkeit und Lösungen nach Maß

Dies ist nur ein Beispiel, wie sich gerade der Markt für uns verändert und ich bin davon überzeugt, dass innerhalb von wenigen Jahren fast jede Branche auf den Kopf gestellt wird. Schafft der vor Ort oder in der Region ansässige Handwerker es nicht, sich bei der Zielgruppe zu zeigen oder hinkt sein Angebot hinsichtlich Leistung und Preis dem Internetanbieter hinterher, so wird er in diesem Wettbewerb der Verlierer sein. Hohe Sichtbarkeit und Wahrnehmung bei der Zielgruppe, Lösungen nach Maß, Schnelligkeit, der persönliche Kontakt und eine kompetente, freundliche und leistungsbereite Mannschaft – das sind die Komponenten, um auf dem regionalen Markt lukrative Aufträge zu gewinnen.

Eine Schwierigkeit, um sich optimal aufzustellen ist der vielbeschriebene Mangel an Fachkräften. Neben dem fehlenden Nachwuchs verschärft sich für den Handwerksmeister ein weiteres Problem. Die Wünsche der Mitarbeiter steigen. Höhere Löhne, weniger Überstunden und mehr Freizeit, weniger Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden, Zugaben oder Sonderleistungen für besondere Tätigkeiten, kostenfreie Ausstattung mit attraktiver Arbeitskleidung usw. Bekanntlich entsteht aus Angebot und Nachfrage ein Preis und bei wenig Angebot auf dem Fachkräftemarkt werden Mitarbeiter im Handwerk den höheren Wert ihrer Arbeitskraft auch mit höherer Bezahlung honoriert haben wollen.

Handwerker zwischen Forderungen von Mitarbeitern und Kundenwünschen

Zum einen kämpft also der Handwerksmeister mit einer höheren Erwartung der Kunden durch immer kundenorientiertere Angebote aus dem Web, zum anderen sieht er sich mit steigenden Forderungen der Mitarbeiter konfrontiert. Bei meinen Coachings in Handwerksbetrieben erlebe ich von Woche zu Woche mehr, wie die beschriebene Situation zur Zerreißprobe der Handwerksmeister wird. Wer auch in naher Zukunft mit Leichtigkeit Geschäfte machen will, sollte sich jetzt mit seiner Zielgruppe beschäftigen, sich als herausragende Arbeitgebermarke in der Branche und in der Region präsentieren und seinen Führungsstil, dem sich rasant veränderten Markt anpassen.

Ihr Udo Herrmann, Schreinermeister und Erfolgstrainer für Handwerksbetriebe.

Udo Herrmann, Kolumne

Biografie:  
Udo Herrmann, hat mit 23 Jahren seine Meisterprüfung abgelegt und führt seit 18 Jahren das Handwerksunternehmen "Herrmann Parkett.Möbel.Räume." (
www.herrmann-parkett.de ) im unterfränkischen Bürgstadt, das mehrfach bundesweit ausgezeichnet wurde . Seit mehr als 10 Jahren ist er Vorstand einer Handwerkskooperation, die ganzheitliche Konzepte für Ihre Kunden entwickelt. Er hat das Erfolgskonzept für Handwerker entwickelt und eine Ausbildung zum 7 SUMMITS® Strategie Coach absolviert. Der Schreinermeister trainiert Selbstständige und Führungskräfte, als Coach begleitet er Handwerksbetriebe bei der Weiterentwicklung des Betriebes. 2016 ist sein Buch „Von Nichts Kommt Niemand“ erschienen, in dem er wertvolle Tipps zum Akquirieren und binden von Fachkräften im Handwerk gibt.

   

 

Buch-Cover

Im April 2018 erschien seine neue Buchveröffentlichung " Endlich alles im Lot: Das Profikonzept für mehr Freiraum und Erfolg im Handwerk " mit allen ausführlichen Leitfäden, Checklisten und Arbeitsanleitungen von Udo Herrmann.  Erhältlich im Holzmann-Medienshop .

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen