Wirtschaft -

Die Energiewende wird erneuert

Ein Beispiel: Beim Repowering der Alten Mühle im oberbayerischen Weichs an der Glonn konnte die Leistung mehr als verdoppelt werden: Die Turbine aus dem Jahr 1921 lieferte 16 kW. Nach Austausch von Turbine, Generator und Steuerung bringt die Anlage heute 40 kW – und versorgt 80 bis 100 Haushalte mit Strom.

So fördert die Stuttgarter Landesregierung seit Kurzem die technische und ökologische Modernisierung kleiner Wasserkraftanlagen in Baden-Württemberg bis 2015 mit 6,9 Mio. Euro (weitere Informationen dazu auf handwerk-magazin.de/repowering).

Biogas

Rund 7800 Biogas-Anlagen sind in Deutschland im Augenblick in Betrieb. Davon wurde laut Andrea Horbelt, Sprecherin des Fachverbandes Biogas, der Großteil im Jahr 2010 gebaut. Die Hälfte aller Anlagen ist vier Jahre alt und älter. Wer zur Anlage ein Blockheizkraftwerk betreibt, muss bereits heute über einen Austausch nachdenken. Denn deren Lebensdauer geht über diesen Zeitraum kaum hinaus.

In den Boomjahren 2010 und 2011 wurden viele Anlagen sehr schnell hochgezogen, berichtet Diplom-Ingenieur und Sachverständiger für Biogastechnik der IHK Flensburg Martin Paproth: „Bausünden und Ausführungsmängel sind eher der Normalfall als die Ausnahme“, erklärt der Ingenieur. Sie zu beseitigen kann die Effektivität einer Anlage enorm steigern. Und dazu sind die Betreiber im Augenblick sehr stark motiviert. Denn Kauf oder Eigenanbau von Substraten wird immer kostspieliger, was zu einer weit besseren Ausnutzung der Rohstoffe zwingt.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen