Themen im Fokus -

Programm, Themenschwerpunkte und Lageplan Zukunftsmacher in München: Darum müssen Sie auf die IHM 2019!

Roboter, 3D-Drucker, Virtual-Reality-Brillen, kompostierbare Kleidung, Social-Media-Influencer und Tech-Start-ups: Wer die Internationale Handwerksmesse (IHM) in München besucht, wird sich manches Mal fragen: Bin ich richtig hier? Ist das noch Handwerk? Rund 1.000 Aussteller zeigen, wie modernes Handwerk heute und in Zukunft aussehen kann.

Der digitale Wandel macht vor dem Handwerk nicht halt. Das zeigt sich auch im aktuellen Programm der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München, die in diesem Jahr vom 13. bis 17. März stattfindet. Die Messe stellt den diesjährigen Branchentreff mit rund 1.000 Ausstellern aus mehr als 60 Gewerken unter das Leitmotto „Ist das noch Handwerk?“.

Digitale Pioniere zeigen Fachbesuchern wie auch den zahlreichen privaten Besuchern, dass die Digitalisierung das Handwerk keineswegs überflüssig machen wird, sondern vielmehr eine große Chance darstellt, um mit neuen Werkzeugen und Ideen gewinnbringende Geschäftsmodelle und innovative Produkte und Dienstleistungen umzusetzen. Dazu zählen auch die Handwerksblogger. Die Handwerkskammer für München und Oberbayern bringt sie auf ihrem Bloggerfrühschoppen zusammen.

Land des Handwerks

Hauptanlaufpunkt für Fachbesucher aus dem Handwerk wird die Halle C2 sein: Hier werden Hersteller auf insgesamt 10.000 Quadratmetern moderne Baustoffe, Werkzeuge, Technik und Fahrzeuge präsentieren. Zudem dreht sich auf der Sonderfläche „Land des Handwerks“ alles um die Megatrends Automatisierung, Collaboration, modernes Markenmanagement und zeitgemäße Corporate Social Responsibility. Digital-Pioniere zeigen, wie sie ihre Handwerksunternehmen durch den geschickten Einsatz von Robotik, 3D-Druckern und Virtual-Reality-Technologien zukunftsfähig aufstellen. Start-ups zeigen, wie neue, digitale Geschäftsmodelle im Handwerk aussehen können. Und Digitalisierungs-Experten geben in Fachforen Tipps und Ratschläge zur Frage, wie der digitale Wandel im Unternehmen gelingen kann.

Für ein besonderes Highlight wird in diesem Jahr zudem die von den Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) organisierte Fachtagung am Freitag, 15. März, sorgen: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird die Tagung persönlich mit einem Grußwort eröffnen. In einer Gesprächsrunde werden sich zudem Vertreter aus den Spitzenverbänden des Handwerks über Erfolgsfaktoren für zukunftsfähige Handwerksunternehmen austauschen.

Wohnen und Arbeiten

In den Hallen B2 und B3 nutzen Handwerksunternehmen derweil die Chance, sich interessierten Besuchern und Bauherren mit modernen, innovativen Produkten und Dienstleistungen zu präsentieren. In Halle B2 dreht sich dabei alles um Trends beim Thema Wohnen und Arbeiten: Handwerker zeigen dort innovative, ökologisch durchdachte Möbel und Wohn-Accessoires, und im Vortragsforum des „Green Campus“ können Konsumenten und Einkäufer grüne Lösungen für ein modernes, nachhaltiges Leben entdecken.

Auch in Halle B3 ist der Einfluss der Digitalisierung nicht zu übersehen: Dort geht es um Hightec h-Küchen mit smarten digitalen Alltagshelfern und Funktionen. Und Aussteller aus dem Lebensmittelhandwerk zeigen, wie eine moderne handwerkliche Produktion und Präsentation aussieht.

Mit dem vollgepackten und vielfältigen Programm dürfte die Münchener Handwerksmesse dieses Jahr für viel Inspiration und Denkanstöße bei Handwerkern wie auch bei Privatbesuchern sorgen. Und vielleicht in einigen Köpfen etwas bewegen, die der Digitalisierung bislang noch skeptisch gegenüberstehen – oder die sich fragen, wie sich Tradition und Zukunft des Handwerks mit den neuen Technologien unter einen Hut bringen lassen.

Auch handwerk magazin ist auf der IHM präsent. Besuchen Sie unseren Stand, Halle C2.162.

Auf einen Blick: Highlights für Handwerker

In der Halle C2 treffen sich Profis aus mehr als 60 Gewerken. Anbieter für Software, Ausbildung und Weiterbildung, Baustoffe, Werkzeug, Technik und Fahrzeuge präsentieren ihre neuesten Produkte. Außerdem werden diese Themenschwerpunkte in diesem Jahr im Fokus stehen:

  • Fokus: Ist das noch Handwerk? Auf der Sonderfläche „Land des Handwerks“ zeigen digitale Pioniere und Experten Zukunftstrends und Best-Practice-Beispiele.
  • Sonder- und Aktionsschau YoungGeneration und Leistungsschau Autoberufe Aktuell: Schulabgänger und junge Nachwuchskräfte können sich hier über Ausbildungsberufe im Handwerk informieren.
  • Bayerischer Bloggerfrühschoppen 2019: Die Handwerkskammer für München und Oberbayern bringt Blogger aus verschiedensten Berufen zusammen. Ziel ist der Austausch untereinander, aber auch mit Ausstellern auf der Messe, denen die Blogger bei einem Rundgang wertvolle Tipps zu Social Media geben. Auch handwerk magazin ist dabei. Samstag, 16. März 2019, ab 9:30 Uhr, IHM, Halle C2.262.
  • Kunst und Design: Wer sich für Kunsthandwerk und Design interessiert und sich von kreativen Produkten und Lösungen inspirieren lassen will, besucht die Sonderausstellung der IHM in Halle B1.
  • Forum zeitgenössischer Schmuck: Bekannte Goldschmiede und Newcomer zeigen, was modernes Schmuckhandwerk kann. Auch 3D-Drucker kommen zum Einsatz.
  • Meister der Moderne: Hier zeigen Handwerker, wie sie Glas, Holz, Keramik, Metall und Textil kreativ verarbeiten. Dieses Jahr liegt der Fokus auf Glasarbeiten.
  • Talente: Junge Handwerker zeigen, was sie können.
  • Frame: Internationale Galerien zeigen, welche Kreationen weltweit im Trend liegen.
  • Innovative Labels: Gemeinsam mit bayern design zeigt die IHM während der Munich Creative Business Week innovative Labels, die unsere Zukunft nachhaltiger und unseren Alltag einfacher machen wollen.



© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen