Wirtschaft -

Zinspolitik: EZB bleibt bei 0,25 Prozent

Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat über eine erste Zinsentscheidung im Jahr 2014 beraten. Die Entscheidung ist für deutsche Anleger enttäuschend.

Der Leitzins bleibt bei seinem historischen Tiefstand von 0,25 Prozent. Am 09.01. der Rat der Europäischen Zentralbank unter dem Vorsitz von Präsident Draghi zu einer ersten Zinsentscheidung für das Jahr 2014. Die Ergebnisse dieser Konsultierungen, die in Frankfurt am Main bekannt wurden, sind für deutsche Handwerksunternehmer und ihre Spareinlagen enttäuschend: Der unveränderte Niedrigzins drückt weiter auf die Erträge aus den Kapitalanlagen der Bankkunden. Sparen lohnt sich zurzeit einfach nicht mehr.

Draghi rechne auch in den nächsten Monaten mit einer „längeren Phase niedriger Inflation“. Danach solle die „Teuerungsrate Schritt für Schritt in Richtung zwei Prozent steigen“, wie die Nachrichtenagentur Reuters vermeldet.

Wirtschaftsexperten fordern Maßnahmen gegen Kreditklemme

Aufgrund der im Dezember 2013 nur leicht gestiegenen Verbraucherpreise (0,8 Prozent) in der Euro-Zone befürchten die Notenbanker an den Märkten eine Deflationsspirale, in der fallende Preise auf Investitionstätigkeit und Nachfrage drücken. Zusätzlich sorgen beunruhigende Nachrichten über den stark stockenden Kreditfluss in vielen Euroländern für Aufregung auf dem Finanzmarkt.

Die EZB strebe sowohl für Banken als auch Anleger weiterhin eine Preisstabilität an. Man will dies dann tun, wenn die Inflation steigt, aber auch dann, wenn die Teuerungsrate unter die Zwei-Prozente-Marke fällt.

Tipp für Handwerksunternehmer

Unternehmer aus dem Handwerk sollten angesichts der weiterhin niedrigen Zinsen eine diversifizierte Anlagestrategie fahren und Ihr Kapital nicht alleine auf Sparbüchern, Giro- oder Tagesgeldkonten verteilen. Vermögensverwalter raten dazu, auch über Aktien sowie Immobilienfonds als Spareinlagen nachzudenken.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen