Mitarbeiter -

handwerk magazin-September-Ausgabe Zeit ist das neue Geld, Klimaziele & neue E-Transporter

Unsere neue Ausgabe ist da: Interessant, nützlich, spannend, voller Ideen und informativen Artikeln rund um das Handwerk und die verschiedene Branchen. Wer immer auf dem neuesten Stand sein möchte, sollte unbedingt unsere September-Ausgabe lesen.

Im September haben wir informative und interessante Artikel, die nicht nur Führungskräfte, sondern auch Angestellte und Mitarbeiter interessieren werden. Hier gibt es schon mal einen kleinen Überblick der wichtigsten Themen im aktuellen Magazin:

Titelthema: Zeit ist das neue Geld - Einführung von flexiblen Arbeitszeiten

Zur Baustelle nachkommen, weil das Kind erst in die Kita muss? Das scheint im Handwerk oft noch undenkbar, schließlich belegt die Branche beim Thema Flexibilität im Ranking des Arbeitgeber-Bewertungsportals kununu.de den letzten Platz. Doch auf der Wunschliste neuer Mitarbeiter stehen flexible Arbeitszeiten ganz oben. handwerk magazin hat nachgeforscht, wie Chefs beide Interessen besser zusammenbringen und welche Vor- aber auch Nachteile ein solches Modell mit sich bringen kann.

Markt & Chancen: Kampf um die Klimaziele im Handwerk

Das Handwerk kämpft um die Energiewende, denn Deutschland wird seine Klimaziele nicht erreichen. Nun will die Politik auch noch Standards beim Neubau herabsetzen. Das Handwerk wehrt sich dagegen. Denn Energieeffizienz macht das Bauen nicht teurer. Experten sind sich sicher: Höhere Preise für mehr Energieeffizienz amortisieren sich durch die Energieeinsparung und Fördermittel schnell. Oft lassen sich sogar höhere Standards durch eine intelligente Heizungstechnik und Gebäudegestaltung erzielen. Lesen Sie mehr ab Seite 24 in unserer September-Ausgabe.

Betrieb & Management: Marktüberblick der neuen E-Transporter zur IAA

Die Hersteller kündigen püntklich zur Automobilmesse IAA Nutzfahrzeuge im September eine Elektro-Offensive - auch bei den Transporter - an. Das diesjährige Motto der wichtigsten Leitmesse für Mobilität: "Driving tomorror". Wir haben wichtige, informative und spannende Daten und Fakten zu zehn Top-Transportern unter anderem mit E-Transportern der großen Marken.

Finanzen & Versicherungen: Lichtblick bei Berufsunfähigkeit

Jeder vierte Arbeitnehmer scheidet aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus dem Arbeitsleben aus. Staatliche Hilfe gibt es kaum. Daher ist private Vorsorge unerlässlich. Doch für Risikojobs – dazu zählen fast alle Handwerksberufe – ist die Berufsunfähigkeitsversicherung extrem teuer geworden. Jetzt hat der Versicherer Münchener Verein eine Alternative auf den Markt gebracht. handwerk magazin hat sich den Markt der Berufsunfähigkeitsversicherungen für angestellte Handwerker und das neue Produkt genau angesehen. Den ausführlichen Bericht können Sie ab Seite 42 lesen.

Steuern & Recht: Gutscheine für gute Leistungen im Handwerk

Viele Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern steuerfreie Leistungen, um sie zu belohnen, zu binden und zu motivieren. Das Handling ist allerdings mit Aufwand verbunden. Der ein oder andere Unternehmer nimmt hierfür einen Dienstleister in Anspruch. Diese bieten Lösungen für Mitarbeitergutscheine an. Wie diese aussehen können, wie groß die Leistungspalette ist, welche Kosten einen erwarten und welche Voraussetzungen man jeweils erfüllen muss, können Sie in unserer Marktübersicht lesen. Wer mehr über steuerfreie Extras lesen möchte, erfährt hier zusätzlich mehr.

Editorial: Den Übergang von Arbeit und Freizeit offener gestalten

Chefredakteur Olaf Deiniger versteht die Problematik der Handwerker und macht sich Gedanken über fleixble Arbeitszeitmodelle. Lesen Sie mehr in seinem Editorial:

Flexible Arbeitszeiten. Was, glauben Sie, wünschen sich Mitarbeiter am meisten? „Geld“, werden manche sagen. „Mehr Freizeit“, mutmaßen andere. „Mehr Anerkennung.“ Alles falsch. Zumindest, wenn man die Durchschnittswerte anschaut. Studien enthüllen immer wieder: Vor allem junge Mitarbeiter wünschen sich flexiblere Arbeitszeiten. Im Kern steckt dahinter: Arbeits- und Privatleben besser unter einen Hut zu bekommen. Etwa wenn die Kids zur Kita gebracht werden müssen, ein Behördengang zu erledigen ist oder man einfach mal auschlafen will.
Doch gerade in diesem Punkt schneidet das Handwerk eher unterdurchschnittlich ab. Viele Chefs tun sich schwer mit flexiblen Arbeitszeitmodellen. Dabei gibt es viele Möglichkeiten. Und alle wirken sich positiv auf Motivation und Engagement der Mitarbeiter aus, aber auch auf die Treue zum Betrieb.
Doch damit das funktioniert und die Arbeit nicht auf der Strecke bleibt, braucht es neue Formen der Organisation und der Übertragung von Verantwortung. Mitarbeiter bekommen mehr Flexibilität, müssen dafür aber ein höheres Maß an Verantwortung für die Qualität der Ergebnisse und die Zufriedenheit der Kunden übernehmen. Das ist jedenfalls das Ergebnis unserer Recherche. Den Bericht finden Sie auf Seite 16.

Generationswechsel. Einen Nerv hat unsere Aktion „#achsiesindhierderchef“ getroffen. In der letzten Ausgabe hatten wir in der Titelgeschichte 40 Fälle dokumentiert, in denen junge Handwerksunternehmerinnen und -unternehmer darstellen, welche
Vorurteile manche Kunden und Mitarbeiter ihnen entgegenbringen. Jetzt haben sich weitere junge Handwerksunternehmer gemeldet und schildern ihre Erfahrungen (Seite 76).

Lust auf mehr bekommen?  

Sie sind noch kein Abonnent? Dann nutzen Sie doch unsere Kennenlern-Aktion und bestellen Sie hier zwei Gratishefte.

Oder schauen Sie direkt in unserem Abo-Shop vorbei: www.handwerk-magazin.de/abo

Uns gibt es auch im App-Store: Das handwerk magazin gibt es auch als digitales Magazin für Smartphones und Tablets. Unsere Ausgaben stehen im Apple App-Store sowie bei Google Play zum Download bereit: www.handwerk-magazin.de/app

© handwerk-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen