WorldSkills 2013: Deutsche Handwerker erfolgreich

Die Bilanz ist eine Steigerung zum vergangenen Wettbewerb und kann sich sehen lassen: dreimal Gold, zweimal Bronze und ein Medaillon of Excellence.

Themenseite: Euro- und Worldskills

Bei der Berufsweltmeisterschaft „World­Skills 2013“ in Leipzig erkämpfte sich der Nachwuchs des deutschen Handwerks gleich in mehreren Disziplinen den Sieg. Die Bilanz ist eine Steigerung zum vergangenen Wettbewerb und kann sich sehen lassen: dreimal Gold, zweimal Bronze und ein Medaillon of Excellence.

Am diesjährigen viertägigen Wettbewerb nahmen insgesamt 41 deutsche Teilnehmer, darunter fünf Frauen, in 36 der offiziellen Wettbewerbsdisziplinen teil. Die erfolgreichen Preisträger des Handwerks sind:

  • Gold:  Stuckateur / Trockenbauer ­Andreas Schenk, Fliesenleger Björn Bohmfalk und das Straßenbauerteam Robin Berger / Sebastian Full.
  • Bronze: Karosseriespengler Christian Heinz und Zimmermann Andreas Fichter.
  • Medaillon of Excellence: Maurer ­Sebastian Wichern.

Mit den Medaillen in den handwerklichen Berufen verbesserte Deutschland seinen Platz im Punkteranking auf Platz sieben unter 53 Teilnehmernationen. Insgesamt kämpften in diesem Jahr über 1000 Teilnehmer in 46 offiziellen Wettbewerbsdisziplinen um die beste Bewertung. 200 000 Besucher verfolgten in den Leipziger Messehallen den Wettbewerb, bei dem handwerk magazin Medienpartner war.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen