Management -

Workers Cast - Talk Beim Aufmaß kein Geld mehr verschenken: Interview mit Ramon Alexander Pfeiler

Bauhandwerker ärgern sich häufig mit dem Thema Aufmaß herum. Doch was für die einen unliebsam ist, ist für Ramon Alexander Pfeiler die tägliche Arbeit. Der einstige Malermeister hat das Zentrum für Aufmaße im Bauhandwerk gegründet und bietet seine Expertise nun anderen Handwerkern an. Einige Tipps und Tricks verrät er in diesem Workers Cast.

Themenseite: Workers Cast - Talk

Für viele ist es ein sehr unbeliebtes Thema: das Aufmaß. Doch gerade hierbei kann jeder Fehler bares Geld kosten. Mitunter sogar richtig viel Geld. Deswegen sollten Bauhandwerker bei diesem Thema mit allen Wassern gewaschen sein. Dazu gibt der Aufmaß-Experte Ramon Alexander Pfeiler in diesem Interview viele wertvolle Tipps und Tricks an die Hand. Welche rechtlichen Grundlagen gibt es? Und wo machen Handwerker die meisten Fehler? Solche Fragen beantwortet Pfeiler unter anderem in diesem Workers Cast.

Aus der Not entsteht ein Unternehmen

Ramon Alexander Pfeiler ist selbst Malermeister und Betriebswirt und hat von 1995 bis 2000 eine Niederlassung geführt. In dieser Zeit hat er selbst erlebt, wie viel Zeit er durch das Aufmaß verliert. Pfeiler hat sich in die Materie eingearbeitet und sich überlegt, auch für andere zeitsparende Angebote zu entwickeln. Daraus ist sein Unternehmen entstanden, das Zentrum für Aufmaße im Bauhandwerk (ZAB). Pfeiler und sein Team erstellen Bauabrechnungen, Aufmaße und Grundflächenermittlung. In der aktuellen Podcast-Folge gibt er einiges von seinem Wissen preis.

Das könnte Sie auch interessieren

Ramon Alexander Pfeilers Webseite: https://www.zab24.de

Mentoring-Programm von Jörg Mosler: Strategiegespräch

Mission Mitarbeitergewinnung: das neue digitale Seminarevent

Direktlink zum Workers Cast via iTunes:  https://itunes.apple.com/de/podcast/workerscast-der-podcast-f%C3%BCr-handwerksunternehmer/id1195180874?mt=2

Workers Cast - Ramon Alexander Pfeiler

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen