Wachstum -

Wachstumsstrategien: Möglichkeiten zu expandieren

Unternehmen können auf verschiedene Weise wachsen. Entweder aus eigener Kraft oder durch die Zusammenarbeit mit anderen Betrieben. Formen von internem und externem Wachstum haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Themenseite: Wachstum

Haben Sie sich als Unternehmer bereits überlegt, welche Wachstumsziele Sie verfolgen möchten und welche Wachstumsstrategie dafür geeignet ist? Dann stellt sich nun die Frage, ob Sie die Ziele aus eigener Kraft oder durch die Unterstützung anderer Betriebe erreichen wollen. Denn Wachstum kann intern im eigenen Betrieb – aber auch außerhalb der bisherigen Unternehmensgrenzen erfolgen.

Was bedeutet internes Wachstum?

Internes Wachstum heißt, dass Unternehmen die eigene Betriebsgröße anpassen. Das gelingt beispielsweise, indem sie zusätzliche Maschinen anschaffen, die Betriebsräume ausweiten, mehr Personal einstellen, weitere Produkte anbieten oder den Verkauf durch einen Onlineshops ausweitet.

  • Beispiel: Ein Bäcker, der sich dazu entschließt, seinen Kundenstamm zu vergrößern. Tut er dies, indem er selbst eine weitere Filiale eröffnet, die neue Laufkundschaft ansprechen soll, wächst sein Betrieb intern.

Was bedeutet externes Wachstum?

Wenn Unternehmen extern wachsen, dann beteiligen beziehungsweise übernehmen sie Mitbewerber, Konkurrenten oder Lieferanten. Das bietet sich beispielsweise an, wenn die eigenen Kapazitäten nicht ausreichen oder die entsprechenden fachlichen Fähigkeiten nicht vorhanden sind.

  • Beispiel: Ein Bäcker, der sich dazu entschließt, seinen Kundenstamm auszuweiten. Tut er dies, indem er eine konkurrierende Bäckerei samt Personal und Sortiment übernimmt, handelt es sich um externes Wachstum.

Welche Formen des externen Wachstums gibt es?

Bei der Expansion durch Zusammenschlüsse mit anderen Unternehmen gibt es zuerst einmal drei Formen. Bei der Kooperation bleiben die kooperierenden Betriebe rechtlich sowie wirtschaftlich selbständig. Wird ein Konzern gebildet, bleiben die Betriebe rechtlich selbständig, gliedern sich wirtschaftlich aber ein. Findet eine Fusion statt, bilden die Betriebe rechtlich sowie wirtschaftlich eine Einheit.

Eine Übersicht über einzelne Sonderformen des externen Wachstums finden Sie im Download „Wachstumsstrategien: Sonderformen externen Wachstums“.

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen