Autotests -

Autotest VW Crafter - Praktisch mit viel Platz

Tischlermeister Jörg Julius Kapune genießt die Testfahrt durchs Bergische Land. Sein Fazit: ein gelungener Transporter.

Themenseite: Autotests

Wie ein Profi posiert Jörg Julius Kapune vor dem VW Crafter. Kein Wunder: Er ist mit seiner Tischlerei in Overath häufig in der Presse. Auch, weil der Chef vieles anders macht als andere: Er stellt gerne Frauen ein, überträgt seinen Mitarbeitern viel Verantwortung und bietet Kunden Modelle ihrer Wunschmöbel aus dem 3D-Drucker an. Seine Firma renoviert Dachterrassen, verlegt Parkett, bessert alte Möbel auf oder baut Fenster ein. Manchmal fahren sie mehrere Hundert Kilometer zum Kunden. „Dafür brauchen wir natürlich gute Autos“, sagt Kapune und steigt in den Crafter ein. Die Fahrt geht durch die Hügellandschaft des Bergischen Landes, vorbei an Schloss Bensberg bis nach Rösrath. Kapune lenkt den Transporter entspannt um die engen Kurven.

Was unterscheidet den VW Crafter von Ihren Firmenfahrzeugen?

Wir haben einen Citroën Jumper und mehrere Ford Transit für den Transport von Material und Möbeln. Der Crafter hat noch eine etwas andere Dimension als diese Modelle. Er hat ein recht ausladendes Cockpit und eine sehr große Ladefläche, bietet also mehr Platz. Nur der Sitz ist mir etwas zu niedrig.

Warum? Können Sie zu wenig sehen?

Nein, das nicht. Man hat vorne eine gute Übersicht, auch weil der Rückspiegel nicht durch eine Wand verdeckt ist. Dafür könnten die Außenspiegel etwas größer sein. Die Rückfahrkamera ist top und beim Rangieren in engen Straßen oder Hinterhöfen hilfreich. Und: Der Sitz ist zwar niedrig, dank der Stoßdämpfung aber sehr bequem.

Wie lautet Ihr Gesamturteil?

Ein gelungener Transporter. Ausreichend groß mit einem angenehmen Fahrgefühl. Die automatische Anfahrhilfe ist hier im Bergischen nützlich, das Rangieren geht einwandfrei. Die Ladefläche ist mit Lastenverankerungs-Schienen ausgestattet und gut beleuchtet. Optisch ist der Wagen nichts Besonderes. Nicht schön, aber sehr zweckmäßig.

Das Unternehmen

Name: Tischlerei Kapune – Jörg Julius Kapune
Geschäftsgebiet: Bergisches Land und Umgebung
Gründung: 1999
Mitarbeiter: 16

Der Testwagen

Modell: VW Crafter
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Leistung: 103 kW/140 PS
Kraftstoffverbrauch:
7,2 Liter/100 km
CO2-Emission: 188 g/km
Grundpreis: ab 39.450 Euro (inkl. MwSt.)

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen