IT-Trends -

Von Office zu Office – Office 365 und andere Alternativen

Handwerksunternehmen, die eine Alternative zum fest installierten Microsoft Office suchen, finden hier eine kostenlose Testversion.

Themenseite: IT-Trends

Handwerksunternehmen, die eine Alternative zum fest installierten Microsoft Office suchen, finden hier eine kostenlose Testversion. Einen Monat lang können sie die Software prüfen, anschließend verlängert sich das Abo in eine Bezahlversion; es ist jederzeit kündbar. Systemvoraussetzung ist, dass auf dem Testrechner Windows 7 oder höher oder Mac OS X 10.6 oder höher installiert sind. Häufig gestellte Fragen zu dem Produkt und Antworten darauf hat Microsoft hier zusammengestellt. Office 365 ebenfalls im Angebot haben Telekom und Vodafone. Mit zusätzlichen Serviceleistungen und besonderem Support für Mobilgeräte lohnen sich diese Programme vor alle für größere Handwerksbetriebe. Lesenswert: Der offizielle Microsoft Blog zum Thema

Handwerker, die sich mit einem Office aus der Cloud anfreunden können, aber dennoch auf Microsoft verzichten möchten, stehen weitere Alternativen zur Verfügung. Die bekannteste ist Google Apps. Für Betriebe geeignet ist Google Apps for Works, dieser Service bietet einen E-Mail-Dienst, Cloud-Speicherplatz, Tools für die Zusammenarbeit und weitere Apps für den Einsatz in Unternehmen. Dieses Produkt lässt sich ebenfalls kostenlos testen, danach kostet es ab 4 Euro monatliche Miete. Detaillierte Infos dazu finden sie hier.

Last but not least können Unternehmer auch auf fest installierte Open-Source Bürosoftware umsteigen, aber Vorsicht: Mitunter treten hier Layout-Probleme auf. Zudem sind die Programme nicht immer zu der neuesten Microsoft-Office-Version kompatibel. Die wichtigsten sind Libre Office, Free Office und Apache OpenOffice.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen