Mustervorlage Urlaubsbelehrung

Zur Vermeidung von Schadensersatzansprüchen und der Verpflichtung einer Urlaubsabgeltung ist jedem Arbeitgeber zu empfehlen, rechtzeitig im laufenden Jahr, alle Arbeitnehmer über den normalen Verfall des Urlaubsanspruchs am 31.12. und über den Übertragungsfall zum 31.03. hinreichend zu belehren.

Ob ein Satz in der Gehaltsabrechnung stehen, Hinweise allgemein im Betrieb zur Urlaubsnahme und zum Urlaubsverfall oder eine Aufklärung bei der Urlaubsgenehmigung erfolgen sollen, hat die Rechtsprechung 2019 noch zu urteilen.


Themenfeld: Steuern und Recht

Inhalt: Eine unverbindliche und ohne Haftung versehene Formulierungshilfe zur Belehrung lautet:
(Textbaustein)

  Download

Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen