Unternehmerfrauen im Handwerk UFH-Umfrage: Wie geht unternehmerisches Handeln in bedrohlichen Zeiten?

Zugehörige Themenseiten:
Frauen im Handwerk

Die Inflation ist auf einem Rekordhoch, die Zinsen steigen, im kommenden Herbst/Winter droht ein massiver Gasmangel, das Konsumklima wird frostiger. Und der Ausgang des Ukraine-Kriegs – oder der Beginn eines neuen Krieges in Taiwan? Ungewisser denn je. Die Frage ist: Wie bereiten sich die Betriebe auf dieses unberechenbare Winterhalbjahr vor?

Russland droht mit einem Gaslieferstopp im Winter. – © bluedesign-stock.adobe.com

Gashahn auf – Gashahn zu, Mord, Gewalt und Zerstörung. Russland spielt ein schmutziges Spiel mit der Welt. Die Auswirkungen auf die Betriebe könnten im nächsten Winter enorm sein. Die UnternehmerFrauen im Handwerk wollen deshalb gerne von Ihnen wissen, ob Sie betroffen sind – oder erwarten, betroffen zu werden? Und wenn ja: in welchen Bereichen erwarten Sie Einbußen? Welche Vorkehrungen haben Sie für das Winterhalbjahr getroffen?

Bis zum 11. September 2022 läuft die Umfrage – bitte nehmen Sie teil. Ihre Erfahrungen sind wichtig, um Veränderungen anstoßen und bewirken zu können.

Bis 11. September 2022 teilnehmen!  

Die UFH nutzen die Umfrageergebnisse, um Erfahrungswerte zu erhalten und austauschen können. Mit Ihrer Teilnahme helfen Sie, den Verbesserungsbedarf zu benennen und die notwendigen Maßnahmen anzustoßen. Ihre Erfahrungen sind die Argumentationsgrundlage, um für mehr Unterstützung durch die Politik zu werben.

handwerk magazin veröffentlicht die Umfrage-Ergebnisse in seiner Oktober-Ausgabe.