mehr Steuern -

Jahresabschluss Telefon-Hotline zur Offenlegung

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und das Bundesministerium der Justiz haben eine Telefon-Hotline geschaltet, bei der sich Unternehmen zu Fragen rund um das Thema Offenlegung von Jahresabschlüssen informieren können.

Seit Januar gilt das „Gesetz über elektronische Handelsregister und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister (EHUG)“. Das elektronische Unternehmensregister und der elektronische Bundesanzeiger sollen den Aufwand der Betriebe bei der Offenlegung ihrer Unternehmensdaten verringern.

Größere Kapitalgesellschaften und GmbH & Co KGs haben noch bis zum 31. Dezember 2007 Zeit, die Jahresabschlussunterlagen aus dem Geschäftsjahr 2006 elektronisch offen zu legen. Ab Januar 2008 müssen diese Unternehmen bei Verstößen mit einem Ordnungsgeldverfahren rechnen, das allerdings durch Einreichen der Unterlagen binnen sechs Wochen abgewendet werden kann.

Die Hotline erreichen Sie unter 01805 615 003 (14 Cent pro Minute aus dem Festnetz, abweichende Preise aus den Mobilfunknetzen möglich).

Je nach Bilanzsumme haben die Kapitalgesellschaften und GmbH & Co. KGs unterschiedliche Publizitätspflichten. Kleinere Gesellschaften bis 4 Mio. Euro Bilanzsumme, mittlere bis 32 Mio. Euro Bilanzsumme und große Gesellschaften über 32 Mio. Euro Bilanzsumme.


© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen