Wirtschaft -

Seifriz-Preis 2020 Technologietransfer-Wettbewerb: 25.000 Euro für innovative Handwerker

Aufgepasst, innovative Handwerker: Der „Transferpreis Handwerk + Wissenschaft“, bekannt auch als Seifriz-Preis, geht in die nächste Runde. Und handwerk magazin ist wie immer Mitveranstalter. So können Sie sich bewerben.

Themenseite: Technologietransfer

Als bundesweiter Transferpreis des deutschen Handwerks prämiert der Seifriz-Preis auch 2020 wieder erfolgreiche Kooperationen zwischen Handwerk und Wissenschaft. Unter dem Motto „Meister sucht Professor“ werden innovative Ideen, die durch die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Handwerk umgesetzt wurden, mit Preisgeldern von insgesamt 25.000 Euro belohnt. Gleichzeitig werden Ihre innovative Leistung und Ihr Betrieb bundesweit bekannt.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Handwerksbetriebe, die gemeinsam mit der Wissenschaft für Ihren Betrieb innovative Produkte, Verfahren, Dienstleistungen, Strategien oder Geschäftsmodelle entwickelt oder neue Formen der Betriebsorganisation und Betriebskultur eingeführt haben. Entscheidend ist dabei nicht die Entwicklung einer Weltneuheit! Wichtig ist vielmehr, ob aus dem Wissenstransfer zwischen Ihnen und der Wissenschaft eine Innovation für das Handwerk, Ihre Branche oder Ihren Betrieb entstanden ist.

Was ist der Jury wichtig?

# Ist Ihr Betrieb ein bei der Handwerkskammer eingetragener Betrieb?

# Führte Ihre Zusammenarbeit zu einem greifbaren Ergebnis?

# Gab es eine enge Zusammenarbeit zwischen Handwerker und Wissenschaftler?

# Kann Ihr Projekt andere Handwerker zum Innovieren und zur Zusammenarbeit mit der Wissenschaft motivieren?

# Handelt es sich im Kontext des Handwerks/Ihres Betriebs um eine wesentliche Veränderung?

# Sind Marktchancen erkennbar oder durch Untersuchungen belegt? Sind durch Ihre Maßnahmen Kunden- oder Mitarbeiterzufriedenheit oder die Attraktivität als Arbeitgeber gestiegen, Fehler reduziert oder Prozesse verbessert worden?

Welche Termine sind wichtig?

Ausschreibungsstart ist der 2. September 2019

Bewerbungsende ist der 1. März 2020

Wie bewerbe ich mich?

Die Bewerbungsunterlagen gibt es auf seifriz-preis.de

Veranstaltet und gefördert wird der bundesweite Seifriz-Preis von Holzmann Medien gemeinsam mit der Signal Iduna Gruppe Versicherungen und Finanzen in Zusammenarbeit mit handwerk magazin. Unterstützt wird der Wettbewerb vom Zentralverband des Deutschen Handwerks, dem Baden-Württembergischen Handwerkstag und seinen Mitgliedern, der Steinbeis-Stiftung, dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg sowie durch Sponsoren aus der Wirtschaft. Für die Organisation ist der Verein Technologietransfer Handwerk e.V. verantwortlich.

Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury aus Handwerk, Wissenschaft und Transferförderung unter Vorsitz von Professor ­Michael Auer, Vorstandsvorsitzender der Steinbeis-Stiftung.

Die Mitglieder der Jury:

  • Prof. Dr. Michael Auer, Vorstandsvorsitz Steinbeis-Stifung (Jury-Vorsitzender)
  • Martin Grath (Handwerkspolitischer Sprecher, GRÜNE; MdL Baden-Württemberg)
  • Thomas Dörflinger (Handwerkspolitischer Sprecher, CDU; MdL Baden-Württemberg)
  • Jürgen-Johannes Lau, stellvertretender Geschäftsführer der
    Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks
  • Dr. Peter Weiss, Leiter der Abteilung Gewerbeförderung beim Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)
  • Dr. Peter Mendler, Leiter Referat 71 „Industrie- und Technologiepolitik“, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau
  • Thomas Gräßle, Regionalleiter Signal Iduna
  • Dr. Günter Hörcher, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
  • Olaf Deininger, Chefredakteur handwerk magazin
  • Manfred Scharpf, Ehrenkreishandwerksmeister, Kreishandwerkerschaft Esslingen

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen