Mitarbeiter -

Workers Cast - Solo Stellenanzeigen: Weg mit den Floskeln

Auf der Suche nach neuen Mitarbeitern greifen viele Unternehmer gerne in die Floskel-Kiste. Stellenanzeigen werden damit nicht nur unpersönlich formuliert, sondern auch noch vage und wenig aussagekräftig. Deshalb heißt es in dieser Folge des Workers Cast ganz klar: Weg mit den Floskeln!

Topic channels: TS Fachkräftemangel und TS Workers Cast - Solo

So gut wie jede Stellenanzeige strotzt nur so vor Floskeln. Überall finden sich Adjektive, die nicht genau bestimmt sind, vage Formulierungen, nichtssagende Phrasen. Für den Erfolg der Jobausschreibung ist das allerdings nicht förderlich. Vielmehr schreckt es Bewerber ab. Wie es besser geht, verrät diese Folge des Workers Cast.

Lieber konkret als vage

Unpersönliche und wenig konkrete Stellenanzeigen sind keine Seltenheit. Sie stellen eher die Regel als die Ausnahme dar. Insbesondere Eigenschaftswörter werden genutzt, aber leider nicht erklärt. Dabei sollte eine Stelleanzeige ganz genau beschreiben, was sich der Arbeitgeber vom Bewerber wünscht. Warum Floskeln also nicht in die Anzeige gehören, das verrät diese Podcast-Folge.

Das könnte Sie auch interessieren

Mission Mitarbeitergewinnung digital: https://joerg-mosler.lpages.co/mission-mitarbeitergewinnung-digital_hwmag/

Das Mentoring-Programm: https://www.joerg-mosler.de/mentoring

Der Online-Kurs „Mitarbeiter Magnet“: https://www.joerg-mosler.de/mitarbeiter-magnet

Workers Cast Solo - Weg mit den Floskeln

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen