Endlich alles im Lot! Mehr Freiraum und Erfolg durch bessere Organisation – Kolumne von Udo Herrmann -

Udo-Herrmann-Kolumne, Folge 16 Personalfragebogen: So starten Mitarbeiter optimal in den Handwerksjob

In seiner Kolumne "Endlich alles im Lot! Mehr Freiraum und Erfolg durch bessere Organisation" gibt der Erfolgstrainer für Handwerksbetriebe, Udo Herrmann, monatlich Tipps, wie Sie Ihren Betrieb besser organisieren können. In der 16. Folge verrät der Schreinermeister, wie Handwerkchefs sich perfekt auf neue Mitarbeiter vorbereiten.

Themenseite: Endlich alles im Lot! Mehr Freiraum und Erfolg durch bessere Organisation – Kolumne von Udo Herrmann

Stellen Sie sich vor, Sie haben den ersten Arbeitstag in einem Unternehmen. Als Willkommenspaket erhalten Sie einen Satz Arbeitskleidung in der richtigen Größe, Arbeitsschuhe, die perfekt passen, und eigene Visitenkarten, auf denen die Nummer Ihres neuen Firmenhandys steht. Auch die erste Lohnabrechnung mit allen erforderlichen Meldungen klappt reibungslos und pünktlich. Wie würde sich so ein erster Tag beim neuen Arbeitgeber anfühlen? Und wie lässt sich das für Ihre zukünftigen Mitarbeiter organisieren?

Alle Infos zum neuen Mitarbeiter auf einem Blick

Der Schlüssel hierfür heißt "Personalfragebogen – Selbstauskunft". Bei der Zusage zur Aufnahme eines Beschäftigungsverhältnisses wird dem Bewerber das Erfolgsblatt ausgehändigt, das aus drei Seiten besteht. Darin wird der zukünftige Mitarbeiter gebeten, Fragen zu seiner Person, Vorkenntnissen, weiteren beruflichen Informationen, Flexibilität, gesundheitliche Fragen und "Sonstiges" zu beantworten. Das zum Download bereitstehende Formular wurde gemeinsam mit einem Anwalt erstellt, um keine Fehler bezüglich zulässiger und unzulässiger Fragen zu machen.

Einige aufschlussreiche Fragestellungen können auf freiwilliger Basis beantwortet werden. Die Frage "Rauchen Sie?" darf nur gestellt werden, wenn sie dazu dient, den Arbeitsplatz für den neuen Mitarbeiter sicher zu gestalten. Schließlich hat der Arbeitgeber eine Fürsorgepflicht, die natürlich auch gegenüber Rauchern gilt. Da auch Konfektions- und Schuhgrößen erfragt werden, können bestickte Arbeitsbekleidung und Sicherheitsschuhe in der richtigen Größe vor Antritt der Stelle bestellt und bereit gelegt werden. Das ist ein wichtiger Baustein, um sich gleich von erster Minute an als Teil des Teams zu fühlen.

Nie mehr fehlende Angaben dank Personalfragebögen

Früher ist es vorgekommen, dass aufgrund fehlender Angaben keine korrekte Anmeldung bei Krankenkasse, Finanzamt etc. erfolgen konnte. Und es lange gedauert hat, bis alle Daten vorlagen. Nicht selten waren Telefonate mit den Ehepartnern oder den Müttern der Auszubildenden notwendig, um alle erforderlichen Informationen zusammen zu tragen. Heute bekommen wir diese durch den konsequenten Einsatz des Personalfragebogens "frei Haus" geliefert.

Die Fragen über Interessen, wie Sportaktivitäten, Hobbies oder ehrenamtliches Engagement in Vereinen dienen dazu, einen eigenen "Steckbrief" für den neuen Kollegen zu erstellen. Dieser wird dann Bestanteil unseres gemeinsamen Firmenhandbuches. Schnell finden Neuzugang und bestehendes Team eine Gesprächsbasis.

Wochenendarbeit oder Überstunden: Wie flexibel ist der Arbeitnehmer?

Aus Unternehmersicht sind die Angaben für mich zur Flexibilität wichtig. So weiß ich vom ersten Tag an, ob Bereitschaft zur Wochenendarbeit oder zu Überstunden besteht, falls ein zugesicherter Kundentermin eingehalten werden muss. Grundsätzlich bei jedem Teammitglied angewendet spart dieses Erfolgsblatt zeitraubende Rückfragen und schafft bei dem neuen Mitarbeitern vom ersten Tag an einen positiven Eindruck.

Ihr Udo Herrmann,

Schreinermeister und Erfolgstrainer für Handwerksbetriebe.

Udo Herrmann, Kolumne

Biografie:
Udo Herrmann, hat mit 23 Jahren seine Meisterprüfung abgelegt und führt seit 18 Jahren das Handwerksunternehmen "Herrmann Parkett.Möbel.Räume." (
www.herrmann-parkett.de ) im unterfränkischen Bürgstadt, das mehrfach bundesweit ausgezeichnet wurde. Seit mehr als 10 Jahren ist er Vorstand einer Handwerkskooperation, die ganzheitliche Konzepte für Ihre Kunden entwickelt. Er hat das Erfolgskonzept für Handwerker entwickelt und eine Ausbildung zum 7 SUMMITS® Strategie Coach absolviert. Der Schreinermeister trainiert Selbstständige und Führungskräfte, als Coach begleitet er Handwerksbetriebe bei der Weiterentwicklung des Betriebes. 2016 ist sein Buch „Von Nichts Kommt Niemand“ erschienen, in dem er wertvolle Tipps zum Akquirieren und binden von Fachkräften im Handwerk gibt.

Buch-Cover

Im April 2018 erschien seine neue Buchveröffentlichung" Endlich alles im Lot: Das Profikonzept für mehr Freiraum und Erfolg im Handwerk " mit allen ausführlichen Leitfäden, Checklisten und Arbeitsanleitungen von Udo Herrmann.  Erhältlich im Holzmann-Medienshop .

Weitere Downloads zu diesem Artikel
  • Personalfragebogen (PDF, 294 kB)

    Stellen Sie sich vor, Sie haben den ersten Arbeitstag in einem Unternehmen. Als Willkommenspaket erhalten Sie einen Satz Arbeitskleidung in der richtigen Größe, Arbeitsschuhe, die perfekt passen, und mehr...

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen