Branchen -

⇨ Fahrplan So finden Sie neue Ideen

Basis für erfolgreiche Innovationen ist nur selten der berühmte Geistesblitz. Für wirklich gute Ideen müssen Chefs ihren Markt akribisch beobachten.

Oft sind es die vermeintlich kleinen Dinge, die innovativen Betrieben einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen. Damit die Suche nach genau diesen neuen Produkten und Lösungen nicht im Alltagsgeschäft untergeht, haben sich die folgenden drei Instrumente bewährt.

Innovationsscout einsetzen

Über welche Innovationen diskutiert die Branche? Was gibt es Neues bei der Konkurrenz? Worüber wird häufig geschrieben? Das „Ohr am Markt“ zu haben sollte jedoch nicht nur Chefsache sein. Fast in jedem Betrieb gibt es mindestens einen für Neuerungen aufgeschlossenen Mitarbeiter, der jedoch etwas Freiraum für seine Aktivitäten (Messebesuche, Internetrecherche, Außentermine etc.) braucht.

Kunden einbeziehen

Stammkunden sind nicht nur wichtige Referenzen, sondern in vielen Fällen auch qualifizierte Ratgeber. Wer nach dem Auftrag regelmäßig Wünsche sowie Anregungen für Verbesserungen abfragt, kann daraus bereits wertvolle Ansatzpunkte für Innovationen erhalten. Ideal ist auch ein Kundenbeirat, in dem besonders treue und wichtige Kunden an Neuentwicklungen mitarbeiten können.

Reklamationen auswerten

Wenn häufiger die gleichen Dinge schieflaufen, steckt dahinter oft viel Verbesserungspotenzial. Clevere Unternehmer nutzen die Schwachstellen gezielt als Basis für neue Serviceleistungen wie etwa eine Pünktlichkeits- oder Sauberkeitsgarantie.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen