Fahrzeug -

Autotest Skoda Octavia Combi: "Er sieht schick aus"

Wenn Julia Bottler Torten ausliefert, fährt sie vorsichtig – spontanes Bremsen könnte ihre süßen Kunstwerke zerstören. Wird der Skoda Octavia Combi ihren Ansprüchen gerecht?

Topic channels: TS Autotest und TS Dienstwagen

Der Ölberg ist ein belebtes Wupper­taler Wohnviertel und seit neun Jahren die Heimat der Konditorei „la petite confiserie“. Dort tüftelt die gelernte Konditormeisterin Julia Bottler gemeinsam mit sieben Angestellten an Rezepten für ihre Tartes, backt aufwendige Geburtstags­torten und kreiert Cupcakes, die sie dann entweder ihren Gästen im Café serviert oder ihren Kunden direkt nach Hause liefert.

Für ihre Fahrten durch die verwinkelten und steilen Straßen des Ölbergs sowie ins Wuppertaler Umland nutzt sie einen Ford Tourneo – schließlich benötigt das Gebäck für bis zu acht Hochzeiten, die Bottler vor Corona-Zeiten pro Wochenende beliefert hat, viel Platz. „Ich brauche einen Wagen mit geräumigem Kofferraum oder einer Ladefläche“, sagt sie. Viel PS sei dagegen nicht nötig, denn „die bekommt man in der Stadt eh nicht auf die Straße“. Theoretisch könnte der großzügige Skoda Octavia Combi der Konditormeisterin also gefallen.

Wie ist Ihr erster Eindruck vom Skoda?

Der Octavia sieht schick aus, wobei der Wagen wegen der schmalen Lichter und der kantigen Vorderseite ja noch etwas sportlicher aussieht als die vorherigen Modelle. Er ist auch sehr wendig – das ist bei diesen engen Straßen sehr wichtig.

Diese Octavia-Version gibt es nur mit Automatik – ein Problem für Sie?

Privat fahre ich einen Schaltwagen und das gerne – aber man gewöhnt sich ja schnell an Automatik. Nur auf der Autobahn finde ich es lästig, wenn der Wagen beim Beschleunigen nicht schnell genug hochschaltet. Der Skoda kam vorhin aber schnell auf Touren.

Was muss ein Auto können, um Sie zu überzeugen?

Für mich ist es wichtig, dass mehrere Kartons mit Gebäck reinpassen. Da punktet der Octavia. Der Rest liegt dann an mir: Ich darf nicht zu schnell fahren und muss viel Abstand von anderen Autos halten, damit zum Beispiel Hochzeitstorten nicht beim Bremsen zermatschen – das habe ich gelernt. Wenn ich dann statt Torten Freunde mitnehme, wundern die sich schon über meine Fahrweise.

Das Unternehmen

Der Testwagen

Skoda Octavia Combi 1.0 TSI e-TEC
  • Modell: Skoda Octavia Combi 1.0 TSI e-TEC
  • Höchstgeschwindigkeit: 201 km/h
  • Leistung: 81 kW/110 PS
  • Kraftstoffverbrauch: 4,4 – 4,3 l/100 km
  • CO2-Emission: 100 – 98 g/km
  • Grundpreis: 27.780 Euro (inkl. MwSt.)
Verwandte Inhalte
© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen