Wirtschaftslage: Signale weniger positiv

Die mittelständischen Betriebe bewerten ihre Wirtschaftslage in diesem Frühjahr weniger gut als vor einem Jahr. Wie Credit-reform aus einer Umfrage bei fast 4000 Betrieben, davon viele aus dem Handwerk, meldet, stufen nur noch 50,4 Prozent die Geschäftslage als positiv ein. (2012: 58,6 Prozent. Allerdings ist der Saldo aus guten und schlechten Bewertungen mit 47,1 Punkten der drittbeste in den vergangenen zehn Jahren.

Die Wertungen stehen im Zusammenhang mit schwächeren Umsätzen. 21 Prozent der Firmen konnten ihren Umsatz steigern, jedoch fast 27 Prozent gaben fallende Umsätze an. Den stärksten Rückgang verzeichnet mit 34 Prozent der Bau, die größte Branche im Handwerk.

Immerhin wollen 50,4 Prozent der Mittelständler im nächsten halben Jahr in ihre Betriebe investieren, fast genauso viel wie 2012. Sie liegen damit über dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre mit der Investitionsbereitschaft von 47,5 Prozent.hbk

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen