Autotests -

Autotest Seat Leon Sportourer: Positive Überraschung

Sportwagen und Kombi – der neue Seat Leon Sportstourer will beides sein. Die Mischung kommt auch bei Folierer Sascha Bösel gut an.

Themenseite: Autotests

Es gibt wohl nur wenige Autos, die Sascha Bösel nicht kennt. In seiner Werkstatt stehen Sportwagen und Familienkutschen, Old- und Youngtimer dicht an dicht nebeneinander. Alle warten auf eine Folierung oder kleinere Ausbesserungen. Nur der Seat Leon Sportstourer hat keine Macke – schließlich kommt er frisch aus dem Werk. „So einen hatten wir auch schon hier. Schick ist er auf jeden Fall.“

Damit Bösel den Kombi genau unter die Lupe nehmen kann, schafft er Platz in seiner Show-Werkstatt. Der Folierer macht die Scheinwerfer an und lässt seine Augen über den Leon schweifen. „Also privat fahre ich ja lieber richtige Sportwagen“, sagt Bösel. „Der Leon sieht von außen eher wie ein klassischer Pampersbomber aus, den meine Frau fahren würde.“ Klingt nicht so begeistert. Vielleicht überzeugen Sportwagen-Fan Bösel die 150 PS auf der Testfahrt.

Der Leon Sportstourer soll besonders dynamisch rüberkommen. Hält Seat sein Versprechen?

Für einen Kombi fährt der Leon recht spritzig. Auch die sportliche Innenausstattung mit unten abgeflachtem Lenkrad und Sportsitzen gefällt mir ganz gut. Persönlich wäre mir ein Schaltgetriebe lieber. Aber leider verbauen die meisten Hersteller bei so viel PS standardmäßig Automatikgetriebe.

Sie fahren privat lieber teure Schlitten. Hält der Seat zumindest qualitativ mit?

Am liebsten sind mir tatsächlich deutsche Autos. Die sind vom Lack bis zum Innenleben einfach so hochwertig. Der Leon überrascht mich hier positiv. Auch wenn vieles aus Plastik ist, der Innenraum ist top verarbeitet.

Könnte der Spanier also Nummer sechs in Ihrem privaten Fuhrpark werden?

Ich finde, der Sportstourer ist eine gute Mischung aus Kombi und Sportwagen. Für die Fahrt in den Urlaub und im Alltag meiner Frau wäre der Leon sicher eine gute Wahl. Es passt viel rein, er ist gut verarbeitet und noch dazu rasant. Aber aktuell reichen mir meine fünf Fahr­zeuge – die wollen schließlich auch alle gepflegt werden.

Das Unternehmen

  • Name: Wrap a Car
  • Geschäftsgebiet: Solingen/Deutschland
  • Gründung: 2007
  • Mitarbeiter: 10

Der Testwagen

Seat Leon Sportstourer
  • Modell: Seat Leon Sportstourer 2.0 TDI
  • Höchstgeschwindigkeit: 218 km/h
  • Leistung: 110 kW/150 PS
  • Kraftstoffverbrauch (WLTP): 4,8–4,6 l
  • CO2-Emission (WLTP): 127–120 g/km
  • Grundpreis: ab 31.953 Euro (inkl. MwSt.) 
© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen