Finanzen -

Risikomanagement im Handwerk: Krisen frühzeitig erkennen

Krisen im Mittelstand sind vielfältig und werden gerade in ihren ersten Symptomen oft nicht ernst genommen oder diese werden übersehen. Die Fachgruppe Sanierung im Verband "Die KMU-Berater" hat deshalb einen „Krisencheck“ entwickelt, mit dem Unternehmen eine Schnelldiagnose ihrer aktuellen Lage vornehmen können.

Unternehmen, die Gefährdungen frühzeitig erkennen und direkt agieren, haben die besten Chancen, eine Krise zu bewältigen oder schon im Vorfeld zu vermeiden.

„Krisen beruhen meist auf Entwicklungen in den Märkten eines Unternehmens und machen sich in der Folge unterschiedlich schnell mit einem Ertragsrückgang in den Zahlen bemerkbar, um im dritten Schritt zu einer Liquiditätsenge zu führen“, erläutert Axel Stauffenberg von der Fachgruppe Sanierung.

Einfach Fragen beantworten und erkennen, wo Krisensymptome lauern

Diese drei Themenfelder bestimmen daher die Fragen im Krisencheck. Außerdem spielt die Kommunikation mit Steuerberater und Hausbank eine entscheidende Rolle.

Wer die 17 Fragen beantwortet, erhält eine passgenaue Aussage zur aktuellen Situation mit einem klaren Hinweis auf erkennbare Krisensymptome in seinem Betrieb.

Tipp: Der Check steht im Internet für Unternehmer unter www.krisencheck.kmu-berater-sanierung.de zur freien Verfügung.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen