Marketing -

Rausgeklickt: Mittelstand kaum mobiltauglich

Nicht einmal jede fünfte Webseite von Klein- und Mittelbetrieben bietet den Besuchern eine für Smartphones oder Tablets optimierte Ansicht. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie des SEO-Experten Ralf Seybold in Stuttgart, der 3800 Homepages im deutschen Mittelstand analysierte.

Themenseite: Online-Marketing

Als Grund für die Zurückhaltung nannten die Unternehmen den mit Einrichtung und Pflege der Seiten verbundenen technischen und finanziellen Aufwand. Eine Zurückhaltung, die sich auch im Hinblick auf die veränderten Einkaufsgewohnheiten der Kunden rächen kann. So zeigt eine aktuelle Analyse des Hightech-Verbands Bitkom, dass inzwischen bereits jeder dritte Online-Shopper sein Smartphone auch für den virtuellen Einkaufsbummel nutzt, vier von zehn Befragten gehen via Tablet auf Online-Shoppingtour.

Senioren shoppen mit Tablets

Gerade die für viele Handwerksbetriebe besonders interessante Zielgruppe der Senioren hat inzwischen das Tablet für sich entdeckt. Jeder zehnte über 65 Jahre nutzt laut Bitkom regelmäßig die intuitiv zu bedienenden Alleskönner um sich im Netz zu informieren (84 Prozent) oder Online einzukaufen (45 Prozent).

Wer wissen will, ob eine Homepage bereits für den Zugriff mit mobilen Endgeräten optimiert ist, kann das unter www.be-responsive.de überprüfen.

© handwerk-magazin.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen