Studie Potenziale der Digitalisierung der Kraftfahrzeuggewerke

Kraftfahrzeugtechniker nutzen die digitale Technik in vielen Bereichen, die Arbeit der Karosserie- und Fahrzeugbauer entspricht weitgehend noch dem klassischen Handwerk. Digitale Maßnahmen zur Kundengewinnung werden häufig angewendet. 

Ein wichtiger Trend im Fahrzeugbau ist der 3D-Druck, der vereinzelt schon jetzt zur Herstellung von kleineren Ersatzteilen und Prototypen verwendet wird. Künftig werden auch die Themen Elektromobilität, vernetzte und automatisierte Fahrzeuge
sowie Augmented Reality an Bedeutung gewinnen. Das bedeutet für die Kraftfahrzeugbranche ein hohes Maß an Innovations- und Weiterbildungsbereitschaft. Insbesondere die kleinen Betriebe zeigen große Potenziale im Bereich der Kundendatenanalyse und
-ansprache, in der Verwendung von Online-Terminbuchungssystemen und der allgemeinen Auffindbarkeit im Internet.

Nutzen: Erfahren Sie für Ihr Kraftfahrzeugewerk, welche Chancen sich durch die Digitalisierung für Sie ergeben und wo noch Nachholbedarf besteht.

Themenfeld:
Chancen und Ist-Zustand der Digitalisierung.

Zielgruppe: Kraftfahrzeugtechniker, Karosserie- und Fahrzeugbauer.

Inhalte: Die HwK Erfurt hat in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Wirtschaftsministerium die einzelnen Gewerke:
  • Kraftfahrzeugtechniker

  • Karosserie- und Fahrzeugbauer

unter die Lupe genommen und kann nun ganz konkret Tipps geben, wie die Digitalisierung sinnvoll eingesetzt werden kann und wie der Stand der Dinge aktuell ist. Erfahren Sie in dieser Arbeitshilfe kurz und knapp auf jeweils 2 Seiten pro Gewerk, wo die einzelnen Gewerke stehen in puncto Wertschöpfung, Betriebsabläufen und Kundenbeziehungen.

  Download

Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen