Presse -

PM Sonderheft Gründer mit neuem Online-Angebot

Ab sofort bietet das Sonderheft ‚Gründer‘ von ‚handwerk magazin‘ ein crossmediales Zusatzfeature: Leser bekommen einen exklusiven Zugang zu einem neuen Online-Angebot des Verlagshauses Holzmann Medien: Das GründerOffice

Das neue GründerOffice steht Unternehmensgründern im Handwerk mit wichtigen Arbeitshilfen und praxisnahen Ratschlägen zur Seite. Ob es um die Wahl der richtigen Rechtsform geht, um Finanzierungsfragen oder den perfekten Erstkontakt zum Kunden. In über 120 Checklisten, Anleitungen, Mustervorlagen, Musterbriefen, Musterverträgen, Produktvergleichen und Marktübersichten ist geballtes Wissen abrufbar.

„Das Sonderheft Gründer und das GründerOffice sind eng miteinander verzahnt, es ist das erste crossmediale Angebot, das schon auf dem Zeitschriftentitel deutlich erkennbar ist“, sagt Olaf Deininger, Chefredakteur von ‚handwerk magazin‘. „Wenn Sie so wollen: Der Zugang zu einer Webseite als Nutzenzusatz für einen Magazintitel.“

Die Inhalte sind in neun Kategorien unterteilt, vom Konzept und Businessplan über Finanzierung und Förderungen bis hin zu Mitarbeiter und Führung. Damit Gründer schnell finden, anstatt lange zu suchen: „Dabei werden alle wichtigen Bereiche für einen erfolgreichen Unternehmensstart abgedeckt“, sagt Deininger.

Hinter dem GründerOffice steht die Redaktion des monatlich erscheinenden Wirtschaftstitels ‚handwerk magazin‘. „Das GründerOffice war der nächste logische Schritt bei der Weiterentwicklung unserer nutzwertorientierten Online- Angebote“, betont Marion Henig, Online CvD bei handwerk magazin und Projektleiterin des GründerOffice. Auf handwerk-magazin.de bietet das Team bereits seit vielen Jahren neben aktuellen betriebswirtschaftlichen Nachrichten und Analysen auch praxisorientierte Arbeitshilfen für selbständige Handwerksunternehmer an. „Auf dieser Erfahrung bauen wir auf und haben für Gründer im Handwerk ein übersichtliches und einzigartiges Angebot geschaffen, das wir kontinuierlich erweitern werden“, so Henig. Von Vorteil ist hierbei die enge Vernetzung der Redaktion zu Steuerberatern, Anwälten und Experten z.B. aus den Handwerkskammern.

Technisch umgesetzt wurde das GründerOffice innerhalb von nur drei Monaten vom verlagseigenen Webentwickler-Team um Niels Vornholt-Lohmann. „Eine Leistung, auf die wir stolz sein können und die die Innovationskraft unseres Verlages unterstreicht!“, so Chefredakteur Deininger.

Realisiert wurde das neue Angebot mit dem Münchener Verein, dem Verband Deutscher Bürgschaftsbanken, der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg, der Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg, der Niedersächsische Bürgschaftsbank, der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen sowie der Bürgschaftsbank Thüringen.

Das Sonderheft „Gründer“ ist ab sofort im Zeitschriftenhandel erhältlich.

www.gruender-office.net
http://gruenderoffice.handwerk-magazin.de

Kontakt in der Redaktion: Olaf Deininger, Telefon 089-89 82 61-11, olaf.deininger@handwerk-magazin.de

Weitere Downloads zu diesem Artikel
© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen