Anleitung Personaldienstleister: So finden Sie den richtigen Verleiher

Wer auf Arbeitnehmerüberlassung setzt, sollte seine Personaldienstleister dementsprechend sorgfältig auswählen. Seriöse Zeitarbeitsfirmen stehen dem folgenden Check deshalb ausdrücklich offen gegenüber.

Themenfeld:
Betrieb - Management - Mitarbeiter

Nutzen:
Für viele Versäumnisse des Verleihers haftet das entleihende Unternehmen mit. Eine sorgfältige Auswahl ist somit notwendig!

Zielgruppe:

Inhalt: Kriterien, die bei der Auswahl helfen, nicht nur für Neueinsteiger, sondern für alle, die Zeitarbeitsfirmen nutzen.

Beispiele aus dem Inhalt:
  • Einhaltung von Tarifverträgen und Mindestlohn.
    Wenn gesetzliche oder tarifvertragliche Grenzen der Bezahlung unterschritten werden, können Sie als Entleiher dafür in Haftung genommen werden. Mit der Novelle des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) gelten ab April zudem Regelungen zum Equal Pay (gleicher Lohn für gleiche Arbeit; siehe Checklisten in hm Ausgabe 3/2017). Prüfen Sie im Erstgespräch, ob der Entleiher die aktuellen Tarifregelungen in Ihrer Branche kennt und wie er Equal Pay in der Praxis umzusetzen gedenkt.
  • Referenzkunden.
    Sie können tiefere Einblicke in Seriosität und Serviceverständnis des Verleihers geben. Lassen Sie sich Kunden, wenn möglich aus Ihrer eigenen oder einer ähnlichen Branche, nennen. Fragen Sie diese, wie ernst es der Verleiher mit der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und Lohnuntergrenzen nimmt, inwiefern Versprechen (auch von Prospekten und Internetseiten) eingehalten werden und wie der Umgang mit Arbeitnehmern und Kunden im Arbeitsalltag wahrgenommen wird.

  Download

Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen