- Finanzamt Pensionszusage prüfen

Falsche Bewertung, zu hohe Rückstellungen: Das Finanzamt prüft Pensionsrückstellungen äußerst kritisch. Die wichtigsten Praxisregeln.

– Finanzamt

Pensionszusage prüfen

Form. Die Pensionszusage muss schriftlich erfolgen. Sie bedarf der Zustimmung der Gesellschafterversammlung. Der GmbH-Chef muss über 28 Jahre, aber unter 60 Jahre alt sein.

Höhe. Die Leistung muss angemessen sein: Maximal dürfen es 75 Prozent des Geschäftsführer-Gehalts sein. Wichtig ist, dass die Gesamtbezüge, also Gehalt plus weiterer Extras und Pensionszusage, noch angemessen sind. Entscheidend ist der Vergleich mit anderen GmbHs wie er etwa in der GmbH-Geschäftsführerstudie von BBE media ermittelt wird.

Wartezeit. Die Wartezeit zwischen der Pensionszusage und der frühesten Auszahlung muss drei Jahre, bei einem neuen Gesellschafter fünf Jahre betragen.

Finanzierung. Die Zusage darf nicht zu einer Überschuldung der Firma führen.