Betrieb -

Frisch gereinigt: Opel Combo, Vivaro und Movano

Die Nutzfahrzeuge-Palette des Herstellers aus Rüsselsheim wurde für 2016 umfassend aufgerüstet: Die drei Modellreihen Combo, Vivaro und Movano punkten mit modernen Euro 6-Dieselmotoren, zusätzlichen Assistenzsystemen und hochwertigen Ausstattungen.

Themenseite: Transporter

Mehr Leistung bei weniger Verbrauch sind die Charakteristika der neuen Euro 6-Motorengeneration mit Niederdruck-EGR im Opel Stadtlieferwagen Combo, der technisch mit dem Fiat Doblo identisch ist: Die zwei offerierten 1,6-Liter Turbodiesel leisten 70 kW/95 PS und 88 kW/120 PS und sollen nurmehr 4,7 Liter auf 100 km verbrauchen sowie auf die gleiche Distanz lediglich 124 Gramm CO2 ausstossen. Ein Start-/Stopp-System, eine neue Lichtmaschine, eine verstellbare Ölpumpe, Leichtlauföl, rollwiderstandsarme Reifen und ein Aerodynamikpaket sind weitere Maßnahmen zur Emissionsreduzierung.

Drei Leistungsvarianten und neue Ausstattungsfeatures

Zwei leistungsidentische 1,6-Triebwerke sind auch im Vivaro erhältlich, den Opel zusammen mit Renault entwickelt hat und der seit 2014 in der zweiten Generation läuft. Der Turbodiesel wird einem so genannten BlueInjection-SCR-System auf die Euro 6-Abgasnorm gebracht. Dritte Leistungsvariante in diesem Reigen ist ein 107 kW/145 PS starkes Aggregat, das wie die 120 PS-Version mit einem BiTurbo arbeitet. Die Verbrauchswerte für den Kastenwagen liegen zwischen 5,7 und 6,4 Liter auf 100 km.

Als neue Ausstattungsfeatures sind ein schlüsselloses Schließ- und Startsystem, eine Tablet-Halterung sowie Infotainment-Navigations-System zu haben.

Euro 6 dank Abgas-Nachbehandlungssystem BlueInjection-SCR

Das neue Abgas-Nachbehandlungssystem BlueInjection-SCR sorgt auch in den 2,3-Liter-Aggregate des Renault Master-Zwillings Movano für Euro 6-konforme Emissionen. Die in Leistungsvarianten von 107 kW/145 PS bis 125 kW/170 PS mit Sechsgang-Getriebe erhältlichen BiTurbo-Diesel sollen dank zusätzlichem ECO-Modus in der Combi-Variante im Schnitt nur noch 6,3 Liter auf 100 km verbrauchen. Wie beim Vivaro ist ein Start-/Stopp-System an Bord, in puncto Ausstattung wird der Movano mit einem umfangreichen Fahrerassistenz-Paket aufgewertet.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen