Trendporträts -

Fahrzeugtechnik Oldtimer und Elektrofahrzeuge

Peter Steger tanzt auf vielen Hochzeiten. Er restauriert Oldtimer und fertigt Zukunftsautos. Das geht, weil er Topqualität bietet.

Themenseite: Trendporträts

Peter Steger schafft es, in seiner Firma R & R Fahrzeugtechnik zwei eigentlich gegenläufige Trends unter ein Dach zu bringen. Das Handwerksunternehmen in Maisach bei München, das er gemeinsam mit Robert Pollner führt, hat sich als Spezialist für Oldtimer etabliert. Gleichzeitig zählt der Betrieb aber auch zu den Vorreitern der Elektromobilität. Beides gelingt den beiden Handwerkern und ihrem Team auf allerhöchstem Niveau.

Oldtimerrestaurierung für die Prominenz

Während sich bei der Oldtimerrestaurierung Kunden wie ein österreichischer Kultgetränkehersteller oder Komikerstar Otto Waalkes die Klinke in die Hand geben, arbeiten Steger und Pollner bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen eng mit der Technischen Universität München zusammen. Wie diese Bandbreite mit 21 Mitarbeitern zu stemmen ist? „Nur durch Toppersonal“, antwortet Steger, der auf eine breite Ausbildung höchsten Wert legt. Schließlich finde man solche Fachkräfte kaum, also müsse man sie selbst ausbilden.

Schon das erste Elektroauto-Projekt der TU München wurde in der Werkstatt von R & R Fahrzeugtechnik zusammengebaut. Jetzt präsentierten die Studenten mit dem Visio M ein neues Elektroauto, das bei ersten Versuchen die Serienkonkurrenz gleich mal abhängte. Neben BMW und Daimler waren erneut Steger und Pollner mit dabei. „Die Uni macht die Konstruktion, und wir haben mit unserem handwerklichen Können das Auto zusammengebaut“, erklärt Handwerksmeister Steger.

Quadrad in Planung

Das funktioniert so gut, dass Steger und Pollner schon ein neues Projekt bearbeiten. Die TU München konstruiert ein E-Bike mit vier Rädern, das sogenannte Quadrad. Das ist ein elektrisches Kleinstfahrzeug, das die Stadt Garmisch-Partenkirchen, eine Modellkommune für Elektromobilität, im Tourismus einsetzen wird. Gleichzeitig soll es auch Handwerkern als Servicefahrzeug dienen. Und wer baut die Prototypen? Natürlich die Spezialisten von R & R.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen