Markt -

Digitalisierungsgrad - Folge 4 Nahrungsmittelhandwerk muss mehr auf Kunden-Kommunikation setzen

Der Digitalisierungsgrad im Lebensmittelhandwerk ist in starkem Maße von der Unternehmensgröße abhängig. Kleine und mittelgroße Betriebe setzen insbesondere in der Fertigung überwiegend auf traditionelles Handwerk und bilden damit einen klaren Gegenpol zur oftmals vollautomatisierten und digital vernetzten Produktion der Großbetriebe.

Themenseiten: Themenseite Digitalisierung, Themenseite Digitalisierungsgrad der Gewerke, TS Bäcker und Konditoren und TS Metzger

Bäcker kontrollieren Warenfluss

In den Großbetrieben können die Prozesse vom Wareneingang bis zum Warenausgang heute im Regelfall vollständig digital überwacht werden, die Geschäftsbereiche und Filialen sind miteinander vernetzt und das komplexe Energiemanagement wird digital gesteuert. Im Bereich der Verwaltung zeigt sich auch bei kleineren Betrieben ein verstärkter Einsatz digitaler Lösungen, der den befragten Inhabern und Geschäftsführern oftmals gar nicht bewusst ist. Wie selbstverständlich bestellen sie ihre Zutaten und Rohwaren online, nutzen elektronische Kassensysteme und führen ihre Bücher mit branchenüblicher Software.

Potenziale zeigen sich unter anderem durch die vielfältigen Möglichkeiten in der Kundenkommunikation. Neben Online-Marketing zählt dazu auch die wachsende Bedeutung des Online-Handels. Die lückenlose Nachvollziehbarkeit der Zutatenherkunft sowie öffnungszeitenunabhängige Bestell- und Abholservices sind weitere Trends, die die Kundengewinnung und -bindung verbessern können. Gesetzliche Vorgaben erhöhen zudem die Bedeutung digitaler Kassensysteme. Aufgrund hoher Dokumentationsanforderungen im Bereich Hygiene können digitale Prüf- und Nachweissysteme auch bei kleineren Unternehmen für deutliche Zeitersparnisse sorgen.

Betriebsabläufe der Bäcker
  • Heute: Einsatz digitaler Endgeräte und vernetzter IT Software zur Preiskalkulation und Abrechnung
  • Künftiges Potenzial: Nutzung branchenspezifischer Warenwirtschaftssysteme. Digitale Dokumentation der Kühlkette. Elektronische Prüf- und Nachweissysteme im Bereich Hygiene
Kundenbeziehungen der Bäcker
  • Heute: Digitale Maßnahmen zur Kundengewinnung und -bindung
  • Künftige Potenziale: Allgemeine Auffindbarkeit im Internet. Einsatz digitaler Displays (Digital Signage) im Ladengeschäft. Erschließung neuer Kundengruppen und Kundenbindung über Social- Media-Kanäle

Fleischer vernetzen sich

In den Großbetrieben können die Prozesse vom Wareneingang bis zum Warenausgang heute im Regelfall vollständig digital überwacht werden, die Geschäftsbereiche und Filialen sind miteinander vernetzt und das komplexe Energiemanagement wird digital gesteuert.

Im Bereich der Verwaltung zeigt sich auch bei den kleineren Betrieben ein verstärkter Einsatz digitaler Lösungen. So werden zunehmend elektronische Kassensysteme eingesetzt. Bestellungen von Zutaten und Rohwaren erfolgen bei den Betrieben häufig online und branchenspezifische Buchhaltungssoftware wird vermehrt eingesetzt. Potenziale zeigen sich unter anderem durch die vielfältigen Möglichkeiten in der Kundenkommunikation. Neben Online-Marketing zählt dazu auch die wachsende Bedeutung des Online-Handels.

Die lückenlose Nachvollziehbarkeit der Zutatenherkunft sowie öffnungszeitenunabhängige Bestell- und Abholservices sind weitere Trends, die die Kundengewinnung und -bindung verbessern können. Gesetzliche Vorgaben erhöhen zudem die Bedeutung digitaler Kassensysteme. Aufgrund hoher Dokumentationsanforderungen im Bereich Hygiene und beim lückenlosen Nachweis von Kühlketten können digitale Prüf- und Nachweissysteme auch bei kleineren Unternehmen für deutliche Zeitersparnisse sorgen.

Betriebsabläufe der Fleischer
  • Heute: teil-automatisierte interne Logistik. Software zur Preiskalkulation und Abrechnung
  • Künftige Potenziale: Nutzung branchenspezifischer Warenwirtschaftssysteme.Digitale Dokumentation der Kühlkette. Elektronische Prüf- und Nachweissysteme im Bereich Hygiene digitales Qualitätsmanagement.
Kundenbeziehungen der Fleischer
  • Heute: Digitale Maßnahmen zur Kundengewinnung und -bindung
  • Künftige Potenziale: Allgemeine Auffindbarkeit im Internet. Einsatz Digitaler Displays (Digital Signage). Erschließung neuer Kundengruppen und Kundenbindung über Social- Media-Kanäle
Weitere Downloads zu diesem Artikel
© handwerk-magazin.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen