Marketing -

Die Woche in den sozialen Medien: KW 45 Mutiger Schritt: Eine Auszubildende hat sich für ungewöhnlichen Weg entschieden

Diese Woche: Eine Auszubildende hat einen außergewöhnlichen Lebenslauf. Drei SHK‘ler heizen den Sozialen Medien ein. Ein Schornsteinfeger rüstet sich für den Winter. Und ein Konditor hat die zündende Idee.

Themenseiten: TS Social Media und TS Social Media Monitoring

Domberger Brot-Werk: Breze schlägt BWL

Neuzugang bei der Berliner Bäckerei Brot-Werk: Sophie ist ihr Name und sie ist gebürtige Stuttgarterin. Und weil ihr die ‚Brezen‘ aus ihrer Heimat so fehlten, schmiss sie ihr BWL-Studium und begann eine Ausbildung zur Bäckerin. Nicht ohne Grund entschied sich Sophie dabei für das Domberger Brot-Werk, denn hier schmeckten ihr persönlich die Brezeln am besten. Auch dass sie hier wieder „Breze“ und „Semmel“ sagen kann – ohne dabei schräg angeschaut zu werden – freut sie sehr.

Knapp 80 Herzen und blaue Daumen sammelte die Bäckerei mit dieser Nachricht auf Facebook. Auf einem Foto sieht man die Bäckerin schon mitten bei der Arbeit – mit Schürze und Haarband. „Willkommen“, schreibt die Bäckerei.

Hier können Sie sich den Beitrag selbst anschauen.

Meerwart Heizung Bäder Klima: Fun@Work

Meerwart Heizung Bäder Klima

Wie die Bremer Stadtmusikanten stehen sie da: Der Chef ganz oben im Bild – auf einer Leiter. Daneben ein Mitarbeiter auf halber Höhe und unten auf dem Boden kniet die Auszubildende. Die drei Handwerker von Meerwart Heizung Bäder Klima aus dem Kreis Heilbronn meinen es witzig:

„Spaß im Keller“ ist die Beschreibung neben dem Bild, das #Meeralswartung auf Instagram gepostet hat. Und davon haben die drei offensichtlich reichlich bei ihrer Arbeit. Mehr als 30 Herzen sammelten die Handwerker für diesen Post. Da die Auszubildende auch noch einen Stift mit den Zähnen festhält, meint der Betrieb scherzhaft: „und der Azubi hat seinen „Knochen“ zum Beißen“.

Haben auch Sie angebissen und sind neugierig auf den Post? Dann bitte hier entlang.

Schornsteinfeger Zebisch: Etwa durch den Wind?

Schornsteinfeger Zebisch

Schornsteinfeger Zebisch aus Lohr am Main kommt von einem Fachkongress zurück und verkündet dies direkt auf Facebook. „Für die anstehende #Heizperiode sind wir bestens gerüstet“, schreibt er da. Fröhlich grinsend posiert er hierfür neben einer Statue samt Besen – dabei stehen ihm die Haare ordentlich zu Berge.

„Muss ganz schön stürmisch gewesen sein“, kommentiert einer der Facebook-Fans. Der Schornsteinfeger nimmt es mit Humor: „12:00 Uhr - Die Frisur sitzt :-)“, antwortet er umgehend. Innerhalb von zwei Stunden reagieren bereits mehr als 20 Personen mit blauen Daumen auf den Beitrag.

Sie wollen den Beitrag sehen? Dann einfach hier entlang.

Caféhaus Kleimann Bonn: Herzen für Kerzen

Caféhaus Kleimann Bonn

Bald schon beginnt wieder die Adventszeit. Passend dazu präsentiert die Konditorei Kleimann aus Bonn ihre selbst hergestellten Kerzen. Wenngleich diese auch nicht brennen werden, denn hierbei handelt es sich um Naschereien. „Eine große Trüffel-Praline mit Zimt-Canache gefüllt“, erklärt die Konditorei ihren bald 400 Abonnenten auf Instagram. Der neue Post zeigt ein Foto, auf dem die farbenfrohen Kerzen zu sehen sind.

Die Konditorei erklärt auch, dass die Nasch-Kerzen bestens „zum Verschenken oder als Tischdekoration“ geeignet seien. Passend auch die Farbwahl, die sich mit Rot und Gold an klassischer Weihnachtsdeko orientiert.

Sie brennen auf mehr? Zum Post gelangen Sie hier.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen